zur Navigation springen

Pferdesport

04. Dezember 2016 | 09:12 Uhr

Schnellster Ritt im Stechen : Ehning reitet bei Weltcup in Madrid auf Rang eins

vom

Marcus Ehning hat beim Reitturnier in Madrid für den dritten deutschen Weltcup-Sieg der Saison gesorgt. Der 42 Jahre alte Springreiter aus Borken gewann am Sonntag im Sattel von Comme Il Faut mit dem schnellsten Ritt des Stechens.

Ehning setzte sich mit dem elfjährigen Hengst in 43,56 Sekunden vor dem Franzosen Kevin Staut mit Aran (43,98) und dem Briten Scott Brash mit M'Lady (44,04) durch.

Zweitbester deutscher Starter in Madrid war Ludger Beerbaum. Der viermalige Olympiasieger aus Riesenbeck ritt mit Casello ebenfalls fehlerfrei, war in 47,91 Sekunden aber zu langsam für eine bessere Platzierung. Vor Ehning hatten in dieser Saison bereits Daniel Deußer und vor einer Woche in Stuttgart Christian Ahlmann für deutsche Weltcup-Siege gesorgt. Im Ranking der Westeuropa-Liga hat Staut nach der sechsten Etappe die Führung übernommen.

Deußer verpasste in Madrid zum dritten Mal in Folge den Sprung in die Punkteränge. Der in Mechelen lebende Hesse kassierte mit Equita zwölf Strafpunkte und kam als schwächster deutscher Starter in Madrid nur auf Platz 34.

Ergebnisse Madrid

zur Startseite

von
erstellt am 27.Nov.2016 | 16:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen