zur Navigation springen

Weitere Sportarten

06. Dezember 2016 | 09:12 Uhr

Titelverteidiger : Ovtcharov mit Extra-Selbstvertrauen zur Tischtennis-EM

vom

Tischtennisprofi Dimitrij Ovtcharov hat sich für die Europameisterschaften in Budapest viel vorgenommen. «Die Motivation ist groß. Es ist alles möglich. Ich habe Extra-Selbstvertrauen», sagte der deutsche Titelverteidiger vor dem Championat vom 18. bis 23. Oktober in Budapest.

Nach dem Gewinn von Olympia-Bronze mit dem Team in Rio de Janeiro geht der 28-Jährige gelassen an den Start: «Wenn's nicht klappt, dann klappt's halt nicht», sagte Ovtcharov bei einem Medientermin in Düsseldorf. Der gebürtige Ukrainer, der in Hameln aufgewachsen ist und für den russischen Verein Fakel Orenburg startet, könnte in Ungarns Hauptstadt sein drittes EM-Einzelgold in Serie gewinnen.

Rekord-Europameister Timo Boll blickt der EM mit weniger hohen Erwartungen entgegen. «Es ist klar, dass man nicht von Null auf Hundert schießen kann», sagte der Topspieler von Meister Borussia Düsseldorf. Der 35-Jährige hatte sich im olympischen Teamwettbewerb eine Nackenverletzung zugezogen und danach lange pausiert. «Es gibt viele Fragezeichen», bemerkte er.

Für Richard Prause, den Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), gehören die deutschen Damen nach Olympia-Silber zum EM-Favoritenkreis. Und auch im Herren-Bereich sieht Prause die deutschen Starter «gut gerüstet» für den Kampf um die Medaillen.

Homepage Deutscher Tischtennis-Bund

EM-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2016 | 15:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen