zur Navigation springen

Motorsport Mix

04. Dezember 2016 | 02:57 Uhr

Motorsport : Ogier nach Sieg in Spanien wieder Mal Rallye-Weltmeister

vom

VW-Pilot Sébastien Ogier ist zum vierten Mal in Serie Rallye-Weltmeister. Der Franzose sicherte sich mit seinem Beifahrer Julien Ingrassia mit einem Sieg bei der Rallye Spanien vorzeitig den Titel.

«Ich fühle mich fantastisch! Der vierte WM-Titel für Julien und mich, das ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl», sagte Ogier. «Klar, wir wussten vorher, dass wir hier bei der Rallye Spanien gute Chancen haben. Aber erst im Ziel platzt die Freude dann richtig heraus.»

Das französische Duo ist zwei Läufe vor Ende der Rallye-WM nicht mehr abzufangen. Ogier/Ingrassia führen die Wertung nach elf Wettbewerben überlegen mit 223 Punkten vor den belgischen Hyundai-Konkurrenten Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (128) und ihren VW-Markenkollegen Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (beide Norwegen/127) an.

Ogier/Ingrassia gewannen den elften WM-Lauf in Katalonien in ihrem Volkswagen Polo R WRC in 2:35:12,8 Stunden vor den Spaniern Dani Sordo/Marc Marti in einem Hyundai sowie Neuville/Gilsoul. Für die diese Saison klar dominierenden Titelverteidiger war es der fünfte Sieg und der neunte Podestplatz. Ihre Teamkollegen Mikkelsen/Jæger mussten ihre minimalen WM-Hoffnungen durch ein frühzeitiges Ausscheiden begraben.

«Mit einem Sieg zum vierten Mal Weltmeister zu werden - das ist herausragend. Heute ist ein großer Tag für Sébastien Ogier, Julien Ingrassia und das ganze Volkswagen Team», sagte VW-Motorsport-Direktor Sven Smeets. «Sie haben die ganze Saison über eine extrem konstante und starke Leistung gezeigt.»

FIA-Homepage

VW-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2016 | 14:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen