zur Navigation springen

Leichtathletik

06. Dezember 2016 | 13:11 Uhr

ISTAF Indoor : Erstes Duell von Christoph und Robert Harting in Berlin

vom

Christoph und Robert Harting werden sich am 10. Februar in Berlin zum ersten Mal als Olympiasieger im Diskusring um den Sieg streiten. Das spektakuläre Bruderduell ist die Attraktion des Leichtathletik-Hallenmeetings ISTAF Indoor in der Mercedes-Benz-Arena.

Nach dem größten Triumph seiner Karriere will Christoph Harting nun den immerhin schon 30 Jahre alten Weltrekord des heutigen Bundestrainers Jürgen Schult (74,08 Meter vom 6. Juni 1986) angreifen. «Mit meinem Trainer Torsten Lönnefors ist das so angepeilt, dass wir das ganze Training in den nächsten zwei, drei Jahren darauf ausrichten. Da kann man mich beim Wort nehmen», sagte der 26-Jährige am Donnerstag in Berlin. Christoph Harting hatte am 13. August in Rio de Janeiro überraschend Olympia-Gold gewonnen; Bruder Robert wurde 2012 in London Olympiasieger.

Dass er nach langer Krankheit, einem kurzen Urlaub und Aufbautraining erst Ende Dezember wieder einen Diskus in die Hand nimmt, findet Christoph Harting «total befreiend». Dennoch freut er sich auf seinen ersten Wettkampf im WM-Jahr 2017. «Wer das ISTAF draußen gut findet, der findet es in der Halle bombastisch», sagte er.

Für die vierte Auflage des ISTAF Indoor sind inzwischen über 6000 Karten verkauft, wie Meeting-Direktor Martin Seeber sagte. Er rechnet mit einer vollen Halle und 12 600 Fans.

Homepage ISTAF Indoor

Kurzporträt Christoph Harting

zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2016 | 12:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen