zur Navigation springen

Weitere Sportarten

27. September 2016 | 07:16 Uhr

Eishockey : Köln gewinnt zweites Topduell - Auch Meister München siegt

vom

Die Kölner Haie haben zum Saisonauftakt in der Deutschen Eishockey Liga ihre Stärke unter Beweis gestellt. Nach dem Sieg gegen Titelverteidiger EHC Red Bull München gewann der Traditionsclub beim Meisterschaftskandidaten Adler Mannheim mit 2:0 (0:0, 2:0, 0:0).

Der achtfache deutsche Champion hat sich verstärkt und könnte sich in der 23. DEL-Spielzeit zu einem der schärfsten Konkurrenten der Favoriten München und Mannheim entwickeln.

Mit zwei Treffern binnen 73 Sekunden durch Dane Byers und Travis Turnbull entschieden die Gäste am Sonntag die Partie (33./34. Minute). Ende des zweiten Drittels entwickelte sich vor 12 103 Zuschauern eine Auseinandersetzung, nach der die Kölner Torsten Ankert und Byers sowie die Mannheimer Matthias Plachta und Jamie Tardif Disziplinarstrafen kassierten. Die Adler bleiben unter ihrem neuen Trainer Sean Simpson nach zwei Spielen ohne Punkt.

München setzte sich beim Finalgegner Grizzlys Wolfsburg unterdessen mit 5:1 (2:0, 1:1, 2:0) durch und feierte den ersten Saisonsieg. Im Frühjahr hatte der EHC mit vier Erfolgen in vier Finalpartien gegen Wolfsburg seine erste Meisterschaft geholt. Der Saisonauftakt ging am Freitagabend mit einem 1:3 bei den Kölner Haien schief.

Der frühere Serienmeister Eisbären Berlin rang die Düsseldorfer EG auswärts 4:3 (2:2, 2:0, 0:1) nieder. Zwei Tage nach dem dem 5:2 gegen Straubing verdiente sich Berlin die optimale Punktausbeute und übernahm vorerst die Tabellenführung. Mit 4:3 nach Penaltyschießen siegten die Nürnberg Ice Tigers bei den Iserlohn Roosters. Erst nach 24 Schützen fiel die Entscheidung, das entscheidende Tor für die Franken erzielte Vladislav Filin.

Statistik

zur Startseite

von
erstellt am 18.Sep.2016 | 22:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen