zur Navigation springen

Weitere Sportarten

25. September 2016 | 21:07 Uhr

Nach Formel-1-Übernahme : Hülkenberg befürwortet Festhalten an Ecclestone als Chef

vom

Nach der Übernahme der Formel 1 durch den neuen Besitzer bewertet Force-India-Pilot Nico Hülkenberg das vorläufige Festhalten an Geschäftsführer Bernie Ecclestone als richtig.

«Er hat die Formel 1 zu dem gemacht, was sie ist», sagte der Emmericher vor dem Grand Prix von Singapur. Der Brite «versteht das Business». Dadurch werde der neue Besitzer in die bestehenden Strukturen eingeführt. Liberty Media hatte in der vergangenen Woche bekanntgegeben, für 4,4 Milliarden Dollar den bisherigen Formel-1-Hauptgesellschafter CVC abzulösen. Ecclestone soll drei weitere Jahre die Geschäfte führen.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Sep.2016 | 11:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen