zur Navigation springen

Golf

06. Dezember 2016 | 13:10 Uhr

Kieffer und Siem abgeschlagen : Däne Olesen gewinnt die Turkish Open

vom

Der dänische Golfprofi Thorbjörn Olesen hat mit dem Sieg bei der Turkish Open den bisher größten Erfolg seiner Karriere gefeiert.

Der 26-Jährige gewann in Belek das erste Turnier der Finalserie der European Tour mit insgesamt 264 Schlägen vor dem Engländer David Horsey und Haotong Li (beide 267) aus China. Für seinen vierten Erfolg auf der Europa-Tour kassierte Olesen ein Preisgeld von 1,065 Millionen Euro.

Die deutschen Profis Maximilian Kieffer und Marcel Siem hatten in der Türkei mit dem Sieg nichts zu tun. Bereits vom ersten Tag an hielten sich die beiden Rheinländer am Ende des 78 Mann starken Teilnehmerfeldes auf. Der Düsseldorfer Kieffer (283) beendete das Turnier auf dem 60. Rang, der Ratinger Siem (292) kam über den 74. Platz nicht hinaus.

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer war bei der Turkish Open nicht am Start und steigt erst am kommenden Donnerstag beim zweiten Event der Finalserie in Südafrika wieder ins Geschehen ein. Nur die besten 60 Golfer der europäischen Geldrangliste qualifizieren sich danach für das Finalturnier in Dubai (17. bis 20. November).

Leaderboard

zur Startseite

von
erstellt am 06.Nov.2016 | 14:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen