zur Navigation springen

Weitere Sportarten

29. Juli 2016 | 09:52 Uhr

Handball : Göppingen und Magdeburg siegen im EHF-Pokal

vom

Die Bundesliga-Handballer des SC Magdeburg und von Frisch Auf Göppingen haben in der Hauptrunde des EHF-Pokals Siege feiern können. Beide Teams haben weiter die Chance auf das Viertelfinale.

Der SCM setzte sich zu Hause gegen BM Granollers aus Spanien mit 32:28 (16:14) durch. Die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert bleibt damit weiter ungeschlagen und führt die Tabelle der Gruppe A nach dem dritten Sieg mit der Maximalpunktzahl klar an.

Vor 3903 Zuschauern avancierte Rechtsaußen Robert Weber mit acht Treffern zum besten Werfer der Gastgeber. Für die Spanier war Ferran Sala Sole (6) am erfolgreichsten.

Göppingen feierte mit einem schwer erkämpften 27:26 (14:13) gegen das französische Spitzenteam HBC Nantes seinen zweiten Sieg in der Gruppe B und zog mit 4:2 Zählern am punktgleichen Rivalen vorbei. Vor 3150 Zuschauern waren Daniel Fontaine mit sieben Toren und Marcel Schiller (6) die besten Werfer beim glücklichen Sieger. Für die Gäste traf Alberto Entrerrios (7) am häufigsten.

Im dritten Spiel innerhalb von sieben Tagen wirkten die Hausherren müde und offenbarten in der Abwehr einige Schwächen. Mitte der zweiten Halbzeit drohte bei einem Zwei-Tore-Rückstand eine Heimpleite, die wohl schon das Ende aller Träume vom Einzug in die K.o.-Runde bedeutet hätte. Doch die Schwaben bäumten sich noch einmal auf und feierten am Ende den wichtigen Erfolg.

Die ersten beiden Teams jeder Vierergruppe ziehen im zweitwichtigsten europäischen Pokalwettbewerb in die Runde der letzten Acht ein.

Statistik

zur Startseite

von
erstellt am 27.Feb.2016 | 21:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen