zur Navigation springen

Weitere Sportarten

04. Dezember 2016 | 07:06 Uhr

Landeslaufcup : Die Serienmeisterin bezwungen

vom
Aus der Onlineredaktion

Neubrandenburgerin Anna Brust gewinnt Gesamtwertung im Landeslaufcup. Rostocker Matthias Weippert bei den Männern vorn

In Neubrandenburg fand die Siegerehrung der Besten im VR-Laufcup Mecklenburg-Vorpommern 2016 statt. Mit 480 Läuferinnen und Läufern, die zu dieser „Laufliga“ des Landes gemeldet hatten, wurde das vorjährige Rekord-Meldeergebnis sogar noch einmal um 62 übertroffen.

Doch nicht nur in der Quantität, auch in der Qualität gab es einen echten Sprung nach vorn. Noch nie zuvor in der 26-jährigen Geschichte des Wettbewerbs war der Kampf um die Spitzenpositionen so spannend wie in diesem Jahr. Dafür sorgten neben vielen neuen oder stark verbesserten Sportlern insbesondere die Teilnehmer der Leichtathletikabteilung des TC Fiko Rostock.

In den Gesamteinzelwertungen von Frauen und Männern standen mit Anna Brust (Neubrandenburg) und Dr. Matthias Weippert (Rostock) zwei Sportler erstmals auf dem höchsten Treppchen des Siegerpodests. Die 24-jährige Neubrandenburgerin hat schon einige Jahre Erfahrung im Laufcup. Diesmal nun gelang das lang ersehnte Ziel. Die elfmalige Cupsiegerin Carmen Siewert aus Greifswald musste sich geschlagen geben und mit Rang 2 vorlieb nehmen. Bestplatzierte Sportlerin Westmecklenburgs wurde – wie im Vorjahr – Triathletin Anja Wittwer von der Laufgruppe Schwerin auf Rang 7. Katrin Zander (Fünf-Seen-Lauf-Verein) verbesserte sich vom 11. auf den 9. Platz unter die Top Ten. In ihren jeweiligen Altersklassen (W30 bzw. W50) kamen beide Schwerinerinnen auf Rang 2.

Bei den Männern sicherte sich der erstmals im Laufcup angetretene Dr. Matthias Weippert im letzten Rennen die Spitzenposition, die monatelang vom Wolgaster Markus Riemer gehalten wurde. Der Schweriner Vorjahressieger Dr. Mathias Ahrenberg musste gesundheitlich bedingt viele Wertungsläufe auslassen und kam auf Rang 7. Vor ihm landete als bester Vertreter der Region der bereits 49-jährige Güstrower Nils Schmiedeberg.

Erfolgreichster Regionalvertreter in den Altersklassenwertungen wurde der Laufsportverein Güstrow mit drei goldenen Plaketten: Frank Schütz, Karl Schwarzenberg und der deutsche Vizemeister im 10-Kilometer-Straßenlauf seiner Altersklasse, Günter Wolf, zeichneten dafür verantwortlich. Die restlichen vier Siege gingen an den SC Laage, die TSG Wittenburg, die Laufgruppe Schwerin sowie die SG Aufbau Boizenburg.

In der Fünfer-Teamwertung wurde bis zum letzten Tag um jeden Punkt gekämpft. Am Ende setzten sich die Neulinge vom TC Fiko Rostock durch.

 


zur Startseite

von
erstellt am 28.Nov.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen