zur Navigation springen

Basketball

07. Dezember 2016 | 15:24 Uhr

77:88-Niederlage : ALBA Berlin verliert im Eurocup bei Khimki Moskau

vom

ALBA Berlin hat sein vorletztes Gruppenspiel im Eurocup verloren und muss weiter um das Weiterkommen bangen. Bei Topfavorit Khimki Moskau unterlagen die Berliner Basketballer mit 77:88 (44:44).

ALBA muss nun im letzten Gruppenspiel in Vilnius siegen. Beste Werfer des Bundesligisten waren vor etwa 1500 Zuschauern Elmedin Kikanovic mit 22 und Dominique Johnson mit 18 Punkten.ALBA musste kurzfristig auf Spielmacher Peyton Siva wegen Knieproblemen verzichten. Khimki schonte seinen Superstar Alexej Schwed, dominierte zunächst aber. Vor allem die Punkte von Center Kikanovic sorgten jedoch dafür, dass ALBA dranblieb.Im zweiten Viertel gelang es der Berliner Defensive, die beste Offensivmannschaft des Eurocups besser in den Griff zu bekommen. Nach gut 15 Minuten brachte Malcolm Miller ALBA sogar mit 35:32 in Führung. Khimki leistete sich nun viele Fehler im Aufbauspiel. So ging es überraschend mit einem 44:44 in die Kabine.Mitte des dritten Viertels lag ALBA dann sogar 59:52 in Führung. Aber das russische Starensemble kam zurück und war vor dem letzten Viertel wieder mit 64:63 in Front. Die Entscheidung fiel Mitte des letzten Viertels: Khimki zog dank eines 14:0-Lauf auf 85:73 davon. Bei ALBA ging in der Schlussphase nichts mehr.

Spielplan ALBA Berlin

Eurocup-Tabellen

zur Startseite

von
erstellt am 30.Nov.2016 | 19:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen