zur Navigation springen

SSC

09. Dezember 2016 | 08:48 Uhr

Volleyball : SSC Zweiter in Polen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Volleyballerinnen mit zwei Siegen und einer Niederlage beim Amica-Cup

Mit zwei Siegen, einer Niederlage und Platz zwei in der Endabrechnung des Viererturniers haben die Volleyballerinnen des Schweriner SC am Wochenende beim international stark besetzten Amica-Cup im polnischen Szamotuly überzeugen können.

Mit einem 3:1 (13, 23, -16, 19) über den tschechischen Serienmeister VK AGEL Prostejov gelang der Mannschaft von Trainer Felix Koslowski am Freitag ein erfolgreicher Auftakt. Dabei überzeugte der SSC mit einer sehr guten Annahme und einer fleißig punktenden Luisa Lippmann. Gegen Ende des zweiten Satzes fand Prostejov vornehmlich mit guter Blockarbeit besser ins Spiel und profitierte beim Gewinn des dritten Satzes von zu vielen Fehlern des SSC. Mit der Einwechslung von Lousi Souza Ziegler kehrte der SSC im vierten Durchgang in die Erfolgsspur zurück und entschied die Partie letztlich durch Vorteile in der Annahme und die größere Variabilität im Angriff für sich.

Gegen Impel Wroclaw, früherer Arbeitgeber der SSC-Spielerinnen Denise Hanke und Lenka Dürr, trumpften die SSC-Damen tags darauf noch mehr auf und brachten die Partie ungefährdet mit 3:0 (16, 22, 16) nach Hause. Großen Anteil daran hatten Youngster Sabrina Krause, die bei ihrem ersten Turniereinsatz mit einer überragenden Leistung im Block aufwartete, sowie Nationalspielerin Jennifer Geerties, die zur besten Akteurin des Spiels gekürt wurde.

Ohne die am Sonntag geschonten Jenny Geerties, Lauren Barfield und Denise Hanke unterlag der SSC im dritten Spiel Budowlani Lodz mit 0:3 (-25, -20, -18), wobei den Schwerinerinnen am Ende ein wenig die Puste ausging. Gegen den stärksten Turniergegner mit der Ex-Stuttgarterin Kaja Grobelna in seinen Reihen, gab der SSC im ersten Satz mit einer Reihe von Eigenfehlern eine 21:14-Führung noch aus der Hand. Ein Erfolg in diesem Satz hätte den Sieg im Turnier bedeutet, das der SSC so auf Rang zwei abschloss.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Okt.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen