zur Navigation springen

Sportticker

29. September 2016 | 01:55 Uhr

"Wir schaffen es einfach nicht, zwei Spiele in Folge zu gewinnen"

vom

Rostock | Für den FC Hansa ist es fünf vor zwölf: Spätestens nach der 1:2-Niederlage im "Sechs-Punkte-Spiel" beim SV Babelsberg 03 müsste allen Verantwortlichen klar geworden sein, dass der Absturz in die Regionalliga bittere Realität werden könnte. Bei einem drohenden Insolvenzantrag von Alemannia Aachen (wir berichteten am Montag) würde Hansas Polster auf Rang 18 derzeit gar nur drei Zähler betragen.

"Wir schaffen es momentan einfach nicht, zwei Spiele in Folge zu gewinnen. Diesmal fielen die Fehler in meine Abteilung", ging Ken Leemans mit sich kritisch ins Gericht. Der Grund: Hansas Mittelfeld-Abräumer war an beiden Babelsberger Treffern direkt beteiligt. "Bei Freistößen gab es bei uns eine klare Zuteilung. Ich hatte die Nummer 9 (Doppeltorschütze Markus Müller, d. Red.) zu decken. Beim ersten Tor verlängerte Tommy (Grupe) so unglücklich, dass ich nicht mehr herankomme. Beim zweiten verlor ich meinen Gegenspieler aus den Augen", beschrieb der FCH-Sechser die spielentscheidenden Szenen.

Da mochte ihn auch sein fulminanter Treffer zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung nicht trösten. Leemans enttäuscht: "Das ist mir in meiner langen Laufbahn noch nie passiert, dass mein direkter Gegenspieler zwei Tore erzielte."

Der 30-Jährige, der zuletzt auch Mitspieler öffentlich ob ihrer individuellen Patzer in die Pflicht genommen hatte, ist jedoch Profi genug, um eigene Fehler einzugestehen. "Ich fühlte mich verantwortlich. Nach Spielende bin ich zum Trainer und habe mich bei ihm entschuldigt. Er hat mir die Hand gegeben. Damit ist die Sache für ihn und mich erledigt", so der Belgier.

Vielmehr richtet er den Blick nach vorne, vor allem auf den dritten "Abstiegskrimi" am Sonnabend gegen die Borussen-Reserve. "Das ist wieder ein neues Spiel. Da müssen wir mit den Füßen auf dem Platz reagieren. Ziel sind mindestens 40 Punkte. Dann wären auch meine beiden Fehler wieder ganz schnell vergessen."

Saison-Aus für Leonhard Haas

Nun ist es offiziell: Für Leonhard Haas ist die Saison beendet. Der Mittelfeldspieler zog sich im Spiel bei Alemannia Aachen einen Innenbandteilanriss am Knie zu. Nach einer näheren Untersuchung ist klar, dass er vier Wochen ausfällt und damit kein Spiel für den FC Hansa mehr bestreiten wird.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Apr.2013 | 07:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen