zur Navigation springen

Sport

09. Dezember 2016 | 02:59 Uhr

China Open : Murray und Radwanska holen sich Turniersiege in Peking

vom

Tennis-Olympiasieger Andy Murray hat das mit 2,916 Millionen Dollar dotierte Turnier in Peking gewonnen.

Der britische Weltranglisten-Zweite setzte sich im Finale der ATP-Veranstaltung mit 6:4, 7:6 (7:2) gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow durch. Als bester Deutscher war der 19-jährige Alexander Zverev bei dem Hartplatz-Turnier im Viertelfinale ausgeschieden.

Bei den Damen hatte sich zuvor die Polin Agnieszka Radwanska den Sieg bei den China Open gesichert. Gegen Murrays Landsfrau Johanna Konta setzte sich die Weltranglisten-Dritte mit 6:4, 6:2 durch und feierte damit nach 2011 zum zweiten Mal den Finalerfolg in Peking. Australian- und US-Open-Gewinnerin Angelique Kerber war bereits im Achtelfinale ausgeschieden.

Infos zum Spiel Murrays

zur Startseite

von
erstellt am 09.Okt.2016 | 16:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen