zur Navigation springen

Sport in Rostock

02. Dezember 2016 | 23:20 Uhr

Rostocker Goalball-Club : Goalballer überzeugen kämpferisch

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Rostocker Team belegt im internationalen Vergleich den dritten Platz. Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport MV will Event fortsetzen.

Gelungene Premiere des 1. Spieltages der Super European Goalball League 2016/17 (SEGL) in Warnemünde. Bei der ersten Ausrichtung einer internationalen Veranstaltung im Goalball belegte der Rostocker Goalball-Club Hansa den dritten Platz, sicherte sich drei Punkte in der SEGL und präsentierte sich zudem als sehr guter Gastgeber. Denn gemeinsam mit dem Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport Mecklenburg-Vorpommern wurde in der neuen Sporthalle im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ein rundum gutes Turnier geschaffen.

Insgesamt fünf Mannschaften aus drei Nationen (Finnland, Schweden, Deutschland) traten an – und haben sich im Goalball gemessen. Einzig gegen die finnische Nationalmannschaft sowie gegen Old Power Helsinki konnten die Rostocker nicht gewinnen. „Dennoch bin ich zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir haben gekämpft und uns trotz der starken finnischen Spielweise nicht unterkriegen lassen. Deswegen haben wir unsere Ziele umgesetzt“, sagte Christoph Görtz, Trainer des RGC Hansa.

Aber nicht nur für den Coach war es ein gelungenes Wochenende, sondern auch für den Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport MV. „Für uns als Verband ist es wichtig, den Leistungssport im paralympischen Bereich zu unterstützen und zu fördern. Dabei ist eine solche Veranstaltung mit internationalem Charakter großartig“, erklärt Dr. Monika Knauer, VBRS-Geschäftsführerin. Unterstützt wurde der Verband von Schülern der Christophorusschule, die als Übersetzer fungierten. „Es ist toll, dass wir gemeinsam ein solch tolles Event kreieren konnten. Es würde uns sehr freuen, wenn wir eine Fortsetzung feiern können“, so Knauer weiter.

Den ersten Platz sicherte sich das Team Old Power aus Helsinki, der zweite ging an die Spieler des finnischen Nationalteams. Der 2. Spieltag in der SEGL ist vom 9. bis 11. Dezember in Espoo (Finnland).

zur Startseite

von
erstellt am 07.Nov.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen