zur Navigation springen

Lokaler Sport Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

03. Dezember 2016 | 22:48 Uhr

TAV Brüel : TAV-Gewichtheberteam stellt zwei „Löwen des Nordens“

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Beim internationalen Turnier „Löwe des Nordens“ in Wahrsow maßen sich Gewichtheber aus Polen, Dänemark, den Landesverbänden Niedersachsen, Schleswig-Holstein und MV. Der TAV Brüel startete in der Frauen Mastersklasse (W1) mit Pamela Szur und Heike Junghans. In der Männer Mastersklasse gingen Ronny Junghans (M1) und Harry Barth (M5) an den Start.

In der ersten Veranstaltung hoben beide Brüeler Starterinnen neue Saisonbestleistungen. Pamela Szur schaffte sechs gültige Versuche, am Ende 48,0 kg im Reißen und 58,0 kg im Stoßen. Sie verbesserte sich damit um vier Kilogramm im Zweikampf gegenüber ihrem Weltmeisterschaftsergebnis und erkämpfte sich den ersten Platz in ihrer Jahrgangswertung. Heike Junghans erreichte 57 kg im Reißen und erhöhte ihre Bestleistung im Stoßen auf 72 kg. Mit 129 kg im Zweikampf überbot auch sie ihr WM-Ergebnis um ein Kilogramm. Damit errang sie den 1. Platz in der Jahrgangswertung und den Gesamtsieg in der Frauenwertung mit dem Titel „Löwin des Nordens“.

Ronny Junghans und Harry Barth hoben beide in der -105-kg-Klasse. Für beide war es ein gelungener Wettkampf. Harry Barth erzielte im Reißen 85 kg und 97 kg im Stoßen. Dieses Ergebnis bedeutete die Normerfüllung für die World Masters Games 2017 in Neuseeland und Platz eins in der Jahrgangswertung. Ronny Junghans riss 100 kg und scheiterte nur knapp an seiner neuen Saisonbestleistung von 103 kg. Im Stoßen schaffte er im dritten Versuch 130 kg und sicherte sich damit den Sieg in der Jahrgangswertung sowie den Gesamtsieg und den Titel „Löwe des Nordens“ in der Mastersklasse 1.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen