zur Navigation springen

Sport in der Prignitz

03. Dezember 2016 | 22:49 Uhr

Fussball : Einheit peilt vierten Sieg an

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Landesligist aus Perleberg empfängt morgen Forst Borgsdorf

Etwas rar machen sich am Wochenende die Prignitzer Kicker auf Landesebene. Heimrecht genießen nur Landesligist SSV Einheit Perleberg (gegen Forst Borgsdorf) und in der Landesklasse Wacker Meyenburg (gegen SG Bornim). Auswärts antreten müssen der Pritzwalker FHV (beim FSV Bernau), Veritas Wittenberge/Breese (bei Rhinow/Großderschau) und Rot-Weiß Gülitz (in Zaatzke). Die Partien des 11. Spieltags werden um 13 Uhr angepfiffen.


Landesliga


SSV Einheit Perleberg – FSV Forst Borgsdorf. Nach zuletzt drei Siegen ist die Stimmung bei den Perlebergern gut. Und sie könnte noch besser werden, gelänge der Einheit-Elf gegen den Tabellensechsten ein weiteres Erfolgserlebnis. Das würde den Abstand nach unten zum Tabellenkeller vergrößern. Allerdings ist Borgsdorf – das wissen auch die Spieler von Trainer André Schutta – ein anderes Kaliber als zuletzt Falkenthal oder Michendorf. Und im Gegensatz zu den am Pokalwochenende pausierenden Perlebergern absolvierte die Forst-Mannschaft ein vorgezogenes Punktspiel in Michendorf, siegte dort 4:1. Sollte den Platzherren egal sein. Denn die möchten gern Revanche nehmen für die unglückliche 1:2-Heimniederlage gegen die Borgsdorfer in Juni.

FSV Bernau – Pritzwalker FHV 03. Die Pritzwalker stehen beim Spitzenreiter vor einer schweren Aufgabe. Bernau gewann seine bisherigen fünf Heimspiele deutlich und ist klarer Favorit. Aber die Gäste haben nichts zu verlieren und holten sich mit zuletzt zwei Siegen Selbstvertrauen. Bleibt die Frage, welche Mannschaft FHV-Trainer Oliver Lange zur Verfügung steht.


Landesklasse


Meyenburger SV Wacker – SG Bornim. Nach zuletzt nur einem Punkt aus zwei Spielen will Wacker zurück in die Erfolgsspur. Aber Vorsicht: In der vergangenen Saison überraschte Bornim im Meyenburg mit einem 2:0.

SV Rhinow/Großderschau – FSV Veritas Wittenberge/Breese. Der knappe 2:1-Pokalerfolg gegen Rhinow vor Wochenfrist war für Veritas wohl ein deutlicher Fingerzeig, dass der morgige Punktspielgegner trotz der bisherigen schlechten Bilanz nicht mal eben so abgefertigt werden kann. Deshalb benötigt die Elf des Trainergespanns Christian Krause/Manuel Roeseler die volle Konzentration, soll die beeindruckende Serie von mittlerweile sieben Pflichtspielsiegen in Folge ausgebaut sowie der Anschluss an die Spitze gehalten werden.

BSV Schwarz-Weiß Zaatzke – Rot-Weiß Gülitz. Die letzten Auftritte der Gülitzer machten nicht gerade Mut. In der Liga fünf Niederlagen in Folge bei 2:20 Toren, dazu die Pokalschlappe in Herzberg. Zeit für eine Wende mit drei Punkten beim erst einmal siegreichen Tabellenvorletzten.

 

zur Startseite

von
erstellt am 17.Nov.2016 | 23:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen