zur Navigation springen

Sport in der Prignitz

03. Dezember 2016 | 03:29 Uhr

Fussball : Einheit hofft auf den ersten Sieg

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Perleberger Landesligakicker empfangen Premnitz

Vier der fünf Prignitzer Teams auf Landesebene haben am morgigen 5. Spieltag Heimrecht. In der Landesliga Nord erwartet Einheit Perleberg die Elf von Chemie Premnitz und der Pritzwalker FHV hat den SV Babelsberg 03 II zu Gast. Vor eigenem Publikum spielen in der Landesklasse West Veritas Wittenberge/ Breese (gegen Fortuna Babelsberg) und Wacker Meyenburg (gegen TSV Treuenbrietzen). Rot-Weiß Gülitz reist zu Union Neuruppin. Anpfiff ist diesmal bereits um 14 Uhr.


Landesliga Nord


SSV Einheit Perleberg – Chemie Premnitz. Die Perleberger wollen morgen gegen Premnitz ihren ersten Sieg in dieser Saison holen. Motiviert dürfte die Einheit-Elf auf jeden Fall sein. Sie will das 0:4 von Schwedt vergessen machen und möchte sich bestimmt bei den Premnitzern für die sehr unglückliche 1:2-Heimniederlage aus der vergangenen Saison revanchieren. Verzichten muss der Tabellenvorletzte bei diesem Vorhaben auf den gesperrten Patrick Mostaller. Der Chemie-Elf gelang am vergangenen Spieltag mit dem 2:0 gegen Pritzwalk der zweite Saisonsieg.

Pritzwalker FHV 03 – SV Babelsberg 03 II. Auf die Gastgeber wartet nach zuletzt vier Niederlagen in Folge eine weitere schwere Aufgabe. Zu Gast in der Dinnebier-Arena ist der Tabellenvierte Babelsberg 03 II. Die Regionalligareserve gewann vier ihrer fünf Spiele und erzielte dabei 18 Tore. Für den Aufsteiger aus Pritzwalk, der morgen auf eine bessere Besetzung als zuletzt in Premnitz hofft, eine Herausforderung.


Landesklasse West


FSV Veritas Wittenberge/ Breese – Fortuna Babelsberg. Nach dem Erfolgserlebnis in Potsdam gehen die Platzherren sicher selbstbewusst in die Partie gegen einen der Mitfavoriten auf den Staffelsieg. Die Babelsberger hatten sich gut verstärkt, starteten aber mit zwei Niederlagen in die Saison. Dann fing sich die Fortuna und sammelte aus drei Spielen sieben Punkte. Kann die Veritas-Elf diesen Lauf stoppen? Bei den Wittenbergern fehlen der erkrankte Hans Mischlewski und der gesperrte Patrick Waltinger. In den vergangenen Spielzeiten lockten die Duelle beider Teams zahlreiche Zuschauer in das Thälmann-Stadion.

Meyenburger SV Wacker – TSV Treuenbrietzen. Der ungeschlagene Tabellenzweite aus Meyenburg empfängt das punktlose Schlusslicht. Alles andere als ein Sieg der Gastgeber wäre eine Überraschung. Aber die Wacker-Elf hatte ja gegen vermeintliche Außenseiter ab und zu schon mal ihre Probleme.

SV Union Neuruppin – Rot-Weiß Gülitz. Mit dem Sieg gegen Nauen im Rücken fahren die Gülitzer gestärkt nach Neuruppin. Aber bei den Unionern gab es für die Rot-Weißen in den vergangenen beiden Spielzeiten (0:3, 0:2) nichts zu holen.

 

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2016 | 23:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen