zur Navigation springen

Sport in der Prignitz

08. Dezember 2016 | 10:51 Uhr

Angreifer lassen es krachen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Stolze 46 Tore erzielten die Kreisoberligisten am 6. Spieltag

In der Fußball-Kreisoberliga Prignitz/Ruppin übernahm Kyritz nach der ersten Saisonpleite von Garz/Hoppenrade am 6. Spieltag wieder die Tabellenführung.

Reckenziner SV – SV Eiche 05 Weisen 6:2 (1:2). Die Gäste lagen zur Pause noch in Front. Erst nach dem Seitenwechsel schossen die Gastgeber den am Ende verdienten Sieg heraus. Tore: 0:1 Mathias Bandke (4.), 1:1 Kenny Stibbe (8.), 1:2 Steffen Muhs (29.), 2:2 Benjamin Stech (47.), 3:2 Felix Krüger (58.), 4:2 Benny Jerichow (71.), 5:2 Tommy Schmidt (77.), 6:2 Thomas Wieseke (78.).

Stahl Wittstock – Putlitzer SV 4:2 (3:2). Die Gänsestädter gerieten durch zwei Treffer von Oliver Gießel früh in Rückstand. Dann waren sie wach und glichen aus. Gießel legte sein drittes Tor noch vor der Pause nach. Danach blieb Stahl weiter überlegen, baute seinen Vorsprung aber erst gut eine Minute vor Spielende auf zwei Treffer aus. Tore: 1:0, 2:0 Oliver Gießel (1., 5.), 2:1, 2:2 Brian Strauch (13., 33.), 3:2 Gießel (35.), 4:2 Mathias Dannehl (89.).

SpG Gumtow/Glöwen – Rot-Weiß Kyritz 1:7 (0:3). Ein verdienter Sieg des Favoriten, der bei gleichzeitiger Niederlage der Garzer, den Spitzenplatz übernahm. Tore: 0:1 Martin Sorban (8.), 0:2 Daniel Bruns (29.), 0:3 Moritz Richter (33.), 1:3 Benno Brüggemann (55.), 1:4 Daniel Ewe (56./Foulelfmeter), 1:5 Bruns (62.), 1:6 Ewe /72./Strafstoß), 1:7 Bruns (88.).

Eintracht Alt Ruppin – SV Garz/Hoppenrade 2:1 (1:0). Die Eintracht bescherte den Gästen ihre erste Saisonniederlage und stürzte nach Kyritz in der Vorwoche nun das nächste Team von der Tabellenspitze. Thomas Nowitzki brachte die Heimelf früh in Führung (2.). Die Entscheidung hatte Andy Horn auf dem Fuß, doch sein Schuss prallte gegen den Pfosten (35.). Im zweiten Durchgang gab es zahlreiche Konterchancen für die Heimelf. Dann vergab Johannes Schulze einen Elfer für die Garzer. Ein Eigentor von Dennis Kasiske brachte das 1:1 (60.). Sechs Minuten später besorgte Nowitzki den Endstand.

SV Blumenthal/Grabow – Pankower SV 5:4 (2:1). „Ein tolles Spiel, ein guter Schiri und glückliche drei Punkte für Blumenthal“, charakterisierte der Trainer der Gastgeber, Ralf Lengert, das Duell der Ost- und Westprignitzer. Tore: 0:1 Daniel Reinhardt (8.), 1:1 Jens Alms (9.), 2:1 Marcel Mittelstedt (35.), 3:1 Stefan Keiling (51.), 4:1 Lukas Rohwedder (55.), 4:2 Reinhardt (59.), 4:3 Daniel Bernecker (66.), 4:4 Nico Karping (69.), 5:4 Alms (74.).


zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2016 | 07:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen