zur Navigation springen

Lokaler Sport Parchimer Zeitung

07. Dezember 2016 | 09:37 Uhr

1. Volleyball Club Parchim : Spitzenreiter mit Weißer Weste

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Volleyball Regionalliga Nord Frauen: SC Neubrandenburg – 1. VC Parchim 0:3 (21:25,13:25,17:25)

Der Saisonstart in die Regionalliga Nord hätte für die Volleyballerinnen des 1. VC Parchim nicht besser verlaufen können. Nach dem 3:0-Auftaktsieg vergangene Woche in Eimsbüttel legten die Schützlinge von Trainer Ingo Achtelick in Neubrandenburg ein 3:0 nach und sind alleiniger Tabellenführer ohne Punkt- und Satzverlust.

Die Parchimerinnen reisten mit nur einer Reservespielerin zum ersten MV-Derby der Saison. Neben Libera Josephine Claus, die bei ihren Einsätzen jeweils einer Feldspielerin Zeit zum Verschnaufen geben konnte, wechselten sich die beiden Zuspielerinnen Lisa Neupauer und Johanna Piper ab. Mara Zimmermann war zwar auch mit von der Partie, aber sie ist noch nicht ganz genesen und fungierte als Motivator von der Bank.

In Neubrandenburg legten die VCP-Damen gleich mal einen 6:0-Lauf hin und zwangen den SCN-Coach zur ersten Auszeit. Doch die Gäste blieben am Drücker und bauten die Führung aus (18:11). Neubrandenburg nahm die zweite Auszeit und verkürzte danach zum 15:19 und etwas später gar zum 20:22. Jetzt hatte auch Parchims Trainer seine zwei Time-Outs verbraucht, musste aber nicht mehr eingreifen. Der Gast ließ nur noch einen Punkt des SCN zu und gewann mit 25:21 den ersten Satz.

Im zweiten Durchgang agierten die Parchimerinnen voll konzentriert und machten beim 25:13-Sieg kurzen Prozess. Jetzt hieß es im Parchimer Lager, trotz dieser Überlegenheit die Konzentration hoch zu halten. Das gelang zumindest in der zweiten Satzhälfte. Denn bis zur Auszeit beim 8:10 hatten die Gastgeberinnen die Nase vorn. Nach der kleinen Pause drehte Parchim den Spieß um (12:10)und zog auf 20:16 weg. Die Neubrandenburgerinnen hatten dem guten Lauf der VCP-Spielerinnen nichts mehr entgegenzusetzen. Die Gäste machten beim 25:17 den Sack zu und haben jetzt „richtig Bock“, am Sonnabend vor heimischer Kulisse zu zeigen, was sie drauf haben. In der Sporthalle Am Fischerdamm erwartet der 1. VC Parchim dann ab 17 Uhr die Mädels vom Bundesstützpunkt Schweriner SC, zurzeit Tabellenschlusslicht, zum nächsten MV-Duell.

 

1. VC Parchim: Lisa Neupauer, Johanna Piper, Eva Gau, Janine Völker, Antje Markert, Sarah Marckwardt, Sophie Zimmermann, Josephine Claus (L)

zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2016 | 22:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen