zur Navigation springen

Lokaler Sport Parchimer Zeitung

05. Dezember 2016 | 03:25 Uhr

Volleyball Regionalliga Frauen : Souveränen Heimsieg eingefahren

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

1. VC Parchim – Kieler TV 3:0 (21, 13, 12) / Nächstes Heimspiel am Sonnabend gegen Warnemünde

Die Regionalliga-Frauen des 1. VC Parchim zeigten am Sonnabend in der heimischen Fischerdammhalle eine reife Leistung und „fertigten“ in etwas mehr als einer Stunde den Tabellendritten Kieler TV mit 3:0 (21, 13, 12) Sätzen ab. „Wir hatten uns das gegen diesen Gegner viel schwerer vorgestellt“, sagte Libero Josephine Claus kurz nach der Partie. Vielleicht traten gerade deswegen die Gastgeberinnen sehr konzentriert auf und ließen auch bei klaren Führungen die Zügel nicht schleifen.

Dass die Spielerinnen und Trainer nichts dem Zufall überlassen wollten, zeigte die Mannschaft von Beginn an. Janine Völker schlug druckvoll auf, punktete zweimal direkt, dreimal verwerteten die Mitspielerinnen den Ball zu Punkten. Der erste Zähler der Kielerinnen beim 5:1 resultierte aus einer Aufgabe ins Netz. Gästetrainerin Berit Naffin nahm beim Stand von 8:1 die erste Auszeit, die nichts veränderte und musste beim 15:5 das zweite Mal eingreifen. Erst jetzt spürten die VCP-Damen etwas mehr Gegenwehr (16:11). Wie besprochen wechselte Ingo Achtelik jetzt Zuspielerin Johanna Piper für Lisa Neupauer ein und Parchim verteidigte den Vorsprung. Beim 24:20 schlug Eva Gau zum ersten Satzball auf, die Kielerinnen holten sich mit einer Finte das Aufgabe-Recht zurück, brachten aber ihren Angriff nicht im Feld unter – 25:21.

Mit dem ersten Punkt im zweiten Durchgang verbuchten die Kielerinnen die einzige Führung im gesamten Spiel, lagen aber kurz danach wieder klar zurück. Neupauer führte gut Regie im Parchimer Spiel und setzte die Angreiferinnen über die gesamte Breite des Spielfeldes ein. Die Gäste kamen so kaum zu Blockerfolgen. Auch hierbei hatten die Parchimerinnen die klar besseren Argumente und setzten sich auf 11:5, später auf 22:12 ab. Völker machte dann beim 25:13 mit einem Angriff den Sack zu.

Der dritte Satz ist schnell erzählt: Er begann genau so wie der erste mit fünf Aufschlägen von Janine Völker. Danach zogen die Gastgeberinnen auf und davon (9:2, 16:3). Die Gäste versuchten noch einmal gegen zu halten, hatten aber keine Chance gegen die nach wie vor starken Parchimerinnen. Ein gelungener Angriff über die Mitte von Antje Markert beendete beim 25:12 das Spiel – Tabellenführung souverän behauptet.  

1. VC Parchim: Neupauer, Heinz, Völker, M. Zimmermann, Markert, Gau, Claus (L), Piper, Marckwardt

Nächster Spieltag, Sonnabend, 17 Uhr: 1. VC Parchim - SV Warnemünde II; Kieler TV II - Oststeinbek (14 Uhr); Lübecker TS - Neubrandenburg (16 Uhr); Sonntag, 12 Uhr: BSP Schwerin - Norderstedt; GW Eimsbüttel - WiWa Hamburg II (16 Uhr)


zur Startseite

von
erstellt am 20.Nov.2016 | 22:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen