zur Navigation springen

Lokaler Sport Parchimer Zeitung

02. Dezember 2016 | 21:08 Uhr

Handball MV-Liga : Ans Tabellenende gerutscht

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

SV Einheit Demmin – SV Matzlow Garwitz 29:23 (15:8) / Solide Leistung in der zweiten Halbzeit

Am vergangenen Sonnabend unterlag die Männermannschaft des SV Matzlow-Garwitz das Handball-Duell in Dargun gegen den SV Einheit Demmin mit 23:29 (8:15) und steht nun mit nur einem Punkt aus sechs Spielen am Tabellenende der MV-Liga.

Die Vorzeichen für Mannschaft und Trainer Andreas Sarakewitz standen nicht gut. Mit Kai-Niklas Niehörster fiel krankheitsbedingt ein wichtiger Rückraumspieler aus und weitere Spieler gingen angeschlagen in Partie. Dennoch gingen die Gäste frohen Mutes auf die Platte und wollten zwei Punkte mit in die Heimat nehmen.

Nach zehn Minuten führten jedoch die Hansestädter mit 5:2. Demmin kam in der Anfangsphase immer wieder über schnelle Angriffe zum Erfolg. Gleichzeitig vergaben die Männer um Mittelmann Niklas Kirow reihenweise beste Möglichkeiten. Bis zur Halbzeit konnte sich der Gastgeber auf 15:8 absetzen.

In der Halbzeitpause gab Andreas Sarakewitz die Marschroute für die zweiten 30 Minuten vor: Ziel war zumindest die 2. Halbzeit für sich zu entscheiden. Dabei war es wichtig, in der Abwehr besser zu zupacken und die Chancen besser zu verwerten. Doch gerade in der Abwehr ließ man sich von den Demminern immer wieder überraschen. Kennzeichnend war die plötzliche Tempoverschärfung im Angriffsspiel der Gastgeber, wodurch sie Lücken fanden, um Toren zu erzielen. So konnten die Hansestädter ihren Vorsprung weiter ausbauen. Nach 45 Minuten stand es 20:11 für Demmin.

Nach einer Matzlower Auszeit stand die Abwehr solider und es ergaben sich mehrfach gute Möglichkeiten, den Abstand zu verkürzen (23:16). In dieser Phase zeigten die Lewitz-Handballer, dass sie auch über den Kampf einen individuell besseren Gegner schlagen können. Bis zum Ende der Partie änderte sich am Vorsprung der Gastgeber nichts mehr. Nach 60 Minuten stand es 29:23. Man hatte aufgrund der Einsatzbereitschaft und der guten Mannschaftsleistung die zweite Halbzeit mit einem Tor gewonnen. Nun heißt es im Training weiterhin an der Chancenverwertung zu arbeiten. Wenn diese noch besser klappt und die Einsatzbereitschaft wie in der zweiten Halbzeit mitgenommen werden kann, wird der erste Sieg nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Am Sonnabend geht das Team zum Pokalspiel auf Reisen nach Waren, bevor am 29. Oktober (18.30 Uhr) der SV Einheit Demmin erneut der Gegner des SV Matzlow-Garwitz ist und zwar in der Spornitzer Sporthalle.

 

SV Matzlow-Garwitz: Kipcke, Langer (Tor), Kautz 2, Köhn 3, Clemens Kirchner 2, Köhler 2, Christoph Kirchner 1, Scharf 6, Kirow 7


zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2016 | 22:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen