zur Navigation springen

Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

03. Dezember 2016 | 18:43 Uhr

Handball : SSV zeigt sich engagiert gegen Tabellenführer

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Schwaaner Bezirksliga-Handballer verlieren gegen den HC Empor Rostock IV mit 22:26 (12:15)

Ersatzgeschwächt zeigten die Bezirksliga-Handballer des Schwaaner SV eine couragierte Leistung gegen den Tabellenersten HC Empor Rostock IV und mussten sich am Ende nur knapp geschlagen geben.

Die Hausherren starteten gut in das Spiel. Über ein schnelles 2:0 hielten sie die Führung bis zum 6:6-Ausgleich in Minute zehn. Erst danach bauten die Gäste aus Rostock langsam aber sicher ihr konsequentes Angriffsspiel auf. Im Tor der Hausherren stand mit Steffen Effler, der sich eigentlich im Feld heimisch fühlt, erneut der Ersatztorwart der Schwaaner, der sich zwar durch einige Paraden auszeichnete, dem im Endeffekt aber die Erfahrung fehlte, um entscheidend einzugreifen. So gelang es den Rostockern, einen kleinen Vorsprung herauszuspielen (9:11/18.). Bis zur Halbzeit hielten die Gäste ihren Vorsprung, vergrößerten diesen aber nicht entscheidend (12:15). Das lag vor allem an der guten Offensive der Schwaaner Hausherren. Konzentriert und zielgenau ging die Heimsieben zu Werke. Sowohl von den Aufbau- als auch von den Außenpositionen trafen die Bekestädter ins gegnerische Tor.

Nach der Halbzeit lieferte die Heimsieben dem Tabellenführer weiterhin eine Partie auf Augenhöhe. Zwar liefen die Schwaaner weiterhin einem Rückstand hinterher, trotzdem musste die Mannschaft des HC Empor stets auf der Hut sein, um das Spiel nicht aus der Hand zu geben.
Weiterhin überzeugten die Schwaaner in der Offensive. Vor allem Marc Hennings zeigte, wozu er in der Lage ist und hielt den SSV mit seinen acht Treffern das ein ums andere mal im Spiel. In der Defensive überzeugte Routinier Torsten Hickisch, der eigentlich nur noch als Trainer fungieren wollte, sich aber wegen des Personalmangels gezwungen sah, noch einmal die Schuhe zu schnüren.

Am Ende musste sich der SSV nur knapp mit 22:26 geschlagen geben.

Schwaaner SV II: Effler (9 Paraden) – Bartoniek (4 Tore), Matuschek, Grünwald, Hildebrandt (4), Lankowski (4), Vick (2), Hickisch


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen