zur Navigation springen
Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

28. April 2017 | 02:26 Uhr

Tischtennis : KSG deklassiert den GSC

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Tischtennis: 10.2-Erfolg der Lalendorfer gegen die Güstrower in der Kreisliga / Ernüchterung beim SV Aufbau III in der Kreisklasse

In der Tischtennis-Kreisliga war der TTV Laage beim FSV Rühn III über weite Strecken chancenlos und unterlag mit 5:10. Obwohl beide Mannschaften nicht mit ihrer stärksten Formation antraten, kam es zu guten und spannenden Ballwechseln, zu denen vor allem Frank Fust und Olaf Mergel bei den Rühnern und Marcus Ott bei den Laagern beitrugen. Insgesamt waren die Gastgeber im Angriff und in der Abwehr aber ballsicherer und machten so mit ihrer Spielweise viel Druck und in entscheidenden Spielabschnitten damit die Punkte. Obwohl etliche Spiele erst im vierten oder fünften Satz entschieden wurden, die Rühner waren das spieltechnisch bessere Team und gewannen leistungsgerecht.

Der SV Aufbau Liessow/Diekhof II musste sich dem Gülzower SV I 6:10 geschlagen geben. Obwohl kämpferisch eine gute Leistung abliefernd, waren die Gastgeber nicht ausgeglichen genug besetzt, um gegen die nicht in Bestbesetzung spielenden Gülzower zu punkten. Hinzu kam, dass die Aufbaumänner einen schlechten Start hatten und erst beim 2:9 anfingen, Tischtennis zu spielen. So gelangen Dirk Bukowski zwei Punkterfolge und je einmal punkteten Holger Anders und Kai Hilbrecht. So wurde der Zwischenstand mit dem 6:9 etwas freundlicher gestaltet. Beachtlich war in dieser Phase der 14:12-Sieg im fünften Satz von Holger Anders gegen den angriffsstarken Thomas Preuß. Aber mehr ging nicht. Im folgenden Spiel unterlag Anders dann dem wieder ganz stark aufspielenden Marco Weinhold glatt mit 0:3 zum Endstand von 6:10.

Die KSG Lalendorf/Wattmannshagen besiegte den Güstrower SC mit 10:2. Obwohl nur mit zwei Stammspielern antretend, waren die Hausherren in allen Belangen überlegen und hatten keine Mühe, um sich gegen die Gäste durchzusetzen. Die Ehrenpunkte für die Güstrower gewannen das Doppel Stephan Ruß/Hans-Joachim Drögmöller gegen Marcus Wellnitz/Julia Mintkewitz und Stephan Ruß gegen Marcus Wellnitz.

In der ersten Kreisklasse unterlag der SV Aufbau Liessow/Diekhof III beim TTV Teterow III mit 7:10. Die Gäste konnten wieder nicht in ihrer Stammbesetzung antreten und waren so nicht ausgeglichen genug besetzt, um die Teterower zu stoppen. Hinzu kam, dass den Aufbauspielern Hartmut Gütschow und Bernd Pahlow in einigen Vergleichen das zum Gewinnen auch benötigte Glück fehlte. So musste sich z.B. Gütschow gleich zweimal knapp im fünften Satz geschlagen geben. Damit lag die Aufgabe, die Gewinnpunkte zu machen, wieder einmal mehr bei Walter Meinck und Detlef Tessin, und das reichte nicht. So ging ein Spiel verloren, wo man geglaubt hatte, die Punkte mitnehmen zu können.

TTV Laage I: Taube (2,5;-1), Greunke (1;-2,5), Ott (1,5;-2), Nolting (-4,5)

SV Aufbau Liessow/Diekhof II: Bukowski (2,5;-2), Kai Hilbrecht (1;-2,5), Tim Hilbrecht (-3,5), Anders (2,5;-2)

Gülzower SV I: Weinhold (4,5), Preuß (2,5;-1), Müller (2;-1,5), Schwarz (1;-3,5)

KSG Lalendorf/Wattmannshagen I: Schätzel (3,5), Volker Wellnitz (2,5), Marcus Wellnitz (2;-1,5), Mintkewitz (2;-0,5)

Güstrower SC I: Ruß (1,5;-2), Nehrkorn (-2,5), Nützmann (-3,5), Drögmöller (0,5;-2)

SV Aufbau Liessow/Diekhof III: Meinck (4,5), Tessin (2,5;-1), Gütschow (-4,5), Pahlow (-4,5)












































zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen