zur Navigation springen

Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

04. Dezember 2016 | 02:59 Uhr

GHV-Nachwuchs war nah dran

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Handball-MV-Liga: 24:27-Niederlage für die männliche B-Jugend gegen den Stralsunder HV

In der Handball-MV-Liga standen sich in der Güstrower Sporthalle Kessiner Straße die männliche Jugend B des Güstrower HV und des Stralsunder HV gegenüber. Die Gäste vom Strelasund traten die Reise in die Barlachstadt mit voller Besetzung an und waren so allein schon personell den Gastgebern überlegen.

Die Partie startete verhalten, es dauerte einige Minuten, bis beide Mannschaften ihre ersten Tore mittels Strafwurf erzielten. In der Folge erarbeitete sich Stralsund einen leichten Vorteil, setzte sich aber nie entscheidend ab. Die Barlachstädter agierten ruhig, kamen in den entscheidenden Abwehrsituationen den berühmten Schritt zu spät und kassierten so einige vermeidbare Strafwürfe. Nach und nach bauten die Gäste so einen Vier-Tore-Vorsprung auf und gingen mit einem kleinen Polster in die Halbzeitpause (10:14).

Nach Anwurf der zweiten Halbzeit durch die Gäste erkämpfte sich die Güstrower Abwehr den Ball und verkürzte durch einen Konter den Rückstand. Hochkonzentriert setzten die Güstrower das Spiel fort. Stralsund ließ sich jedoch nicht so schnell beeindrucken und verwaltete seinen Vier-Tore-Vorsprung (16:20). Aber auch die Hausherren gaben nicht auf. Tor um Tor wurde aufgeholt und über die Stationen 21:22 und 23:24 kamen die Barlachstädter bis auf einen Treffer heran. Getragen von der Euphorie wurden in der Folge einige Angriffe übermotiviert und zu schnell torlos abgeschlossen, wodurch die Gäste zu einfachen Torerfolgen gelangten. Am Ende trennten sich die Mannschaften mit einem 24:27 für Stralsund.

Die Güstrower waren nahe dran, konnten die zweite Halbzeit sogar für sich entscheiden, aber insgesamt gewannen die Gäste die zwei Punkte verdient.

Güstrower HV: Lucas Manske, Maximilian Breyer, Oskar Golatowski, Lukas Dombrowski, Marian Kaps, Niklas Weltzien, Even Klein, Clemens Golatowski, Dominic Frahm



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen