zur Navigation springen

Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

03. Dezember 2016 | 22:52 Uhr

Ganschower Dressur-Duo dominiert

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Ronald Lüders und Libuse Mencke gewannen in Münchehofe alle bedeutenden Prüfungen

Dressurreiter Ronald Lüders aus Ganschow, der als selbstständiger Reiter für den Reitverein Güstrow im Sattel sitzt, war in Münchehofe (Landkreis Dahme-Spreewald) sehr erfolgreich. Mit zwei Pferden am Start, wurde der 51-Jährige mit vier Siegen und einem 2. Platz erfolgreichster Reiter des dreitägigen Dressur- und Springturniers. Siebenmal ging Libuse Mencke vom Gestüt Ganschow auf die Ehrenrunden.

In der internationalen Dressuraufgabe Sankt Georg startete Ronald Lüders auf der neunjährigen Stute Smilla Kunterbunt mit einem Sieg. Lüders gewann die Prüfung mit 70,044 Prozent der möglichen Punkte vor Philipp Stanslowski (Glashütte) auf Logenbruder und Libuse Mencke (Ganschow) auf dem neunjährigen Syrio (69,123%).

Am nächsten Tag war die internationale Zwei-Sterne Aufgabe Intermediaire I der Tageshöhepunkt. Auch hier ging der Sieg und diesmal auch der 2. Platz nach Ganschow. Libuse Mencke, die für das Gestüt Ganschow reitet, gewann die Prüfung mit 70,000 Prozent vor Ronald Lüders und Smilla Kunterbunt (69,869%). Sportlicher Höhepunkt des Turniers war die Drei-Sterne-Prüfung Intermediaire II. Mit klarem Richtervotum und 69,605 Prozent ging auch diese schwere Prüfung, mit Drei-Sterne S-Springen vergleichbar, nach Mecklenburg-Vorpommern. Ronald Lüders holte mit Smilla Kunterbunt seinen zweiten Sieg in der großen Tour.

In den mittelschweren Prüfungen sattelte Lüders den erst sechsjährigen Quantaz und siegte ebenfalls. Die Ein-Sterne Prüfung gewann der Serien-Landesmeister von Mecklenburg-Vorpommern mit 72,523 Prozent. Auch die Zwei-Sterne Prüfung Klasse M sicherte sich Lüders mit 70,417 Prozent auf Quantaz.

Fünf weitere Platzierungen durch die Tschechin Libuse Mensche in den Basis- und Aufbauprüfungen mit dem Trakehner Hengst Glücksruf II (v. Dramatiker), Sandokan (vierjähriger Hengst v. Surprice) und dem dreijährigen Mecklenburger Hengst San Patriano (v. Sancisco) komplettierten das hervorragende Abschneiden der beiden Reiter aus Ganschow. „Das hat richtig Spaß gemacht, wir haben alle bedeutenden Prüfungen gewonnen. Angesichts der Tatsache, dass auch viele starke Berliner Reiter in Münchehofe ritten, waren unsere insgesamt sechs Siege so nicht zu erwarten“, sagte Ronald Lüders.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen