zur Navigation springen

Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

08. Dezember 2016 | 19:08 Uhr

Handball : Es fehlte der Glaube

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Handball-MV-Liga Männer: TSG Wismar – Güstrower HV 25:23 (15:10)

Handball-MV-Ligist Güstrower HV kassierte bei der TSG Wismar seine zweite Saisonniederlage. Beim Aufsteiger unterlagen die Barlachstädter mit 23:25 (10:15).

Zunächst war es ein recht ausgeglichenes Spiel. Beim 8:8 nach 20 gespielten Minuten war immer noch alles offen. Doch dann machte sich bei den Güstrowern eine Unruhe breit, die zu Fehlpässen, Abstimmungsschwierigkeiten und Fehlwürfen führte. Die Hausherren erkannten sofort ihre Chance und erhöhten bis zur Pause auf 15:10.

Nach Wiederanpfiff agierten die Barlachstädter konsequenter. Sie arbeiteten in der Abwehr besser und kamen auch im Angriff effektiver zurecht. Dies beeindruckte die Hausherren, die etwas aus dem Konzept gerieten. Beim 18:16 hatten die GHV-Männer den Rückstand überwiegend aufgeholt. Die Wismaraner jedoch zogen dann weitere Register. War ihnen doch bekannt, dass von Michael Köhler und Tim Dethloff die höchste Angriffsgefahr ausging und so wurden beide über die persönliche Manndeckung abgestellt. Bis zum Ende der Partie gelang es keiner Mannschaft, am Torabstand etwas zu ändern. So blinkte nach 60 Minuten ein 25:23 an der Anzeige zu Gunsten des Aufsteigers.

Den Zuschauern wurde ein allzeit spannendes Spiel geboten, jedoch fehlte der Güstrower Mannschaft an diesem Tage der Funke Hoffnung und der Glaube daran, etwas Zählbares aus Wismar zu entführen.

Güstrower HV: Max Godow und Oliver Mayer – Philipp Kaiser (2 Tore), Thomas Kahl (2), Michael Köhler (3), Niklas Herzberg (1), Tobias Nath, Thomas Boche, Paul Golatowski (4), Christoph Götze, Patrick Stelley, Tim Dethloff (10), Thomas Voß, Peter Ritzrau (1)


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen