zur Navigation springen

Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

03. Dezember 2016 | 14:36 Uhr

Tischtennis : Eigene Erwartung übertroffen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Tischtennis: SV Traktor Kuhs/Kritzkow gewinnt in der I. Kreisklasse beim Gnoiener SV II überraschend deutlich mit 10:1

In der Tischtennis-Kreisliga unterlag der Gülzower SV beim Schwaaner SV I mit 7:10. Es war ein etwas glücklicher Sieg für die Schwaaner, mussten doch die Gülzower verletzungsbedingt auf Thomas Preuß, einen ihrer besten Spieler, verzichten. Hinzu kam, dass beide Doppel verloren wurden. Trotzdem schlugen sich die Gäste achtbar. So sorgte gleich im ersten Einzel René Löchter für eine Überraschung. Ihm gelang ein 3:2 gegen die Nummer Eins der Gäste, Ulrich Töllner. Auch im weiteren Spielverlauf hielten die Gülzower bis zum 3:4 den Wettkampf offen, dann fiel durch einige knappe Niederlage eine Vorentscheidung, die das 3:7 bedeuteten. Punktgewinne von Marco Weinhold, Sebastian Müller und René Löchter ließen zwar beim 7:9 Hoffnung auf ein eventuelles Unentschieden aufkommen, aber Sebastian Müller war im folgenden Duell gegen den stark aufspielenden Schwaaner Stephan Roolf chancenlos und unterlag mit 0:3 zum Endstand von 7:10.

Der Güstrower SC verlor gegen den SV Aufbau Liessow/Diekhof II mit 2:10. Die Güstrower waren chancenlos und verloren leistungsgerecht. Überzeugen konnte nur Stephan Ruß, der auch die beiden Ehrenpunkte für den Gastgeber erkämpfte. Insgesamt spielte die Mannschaft zwar optisch gesehen keinen schlechten Ball, war aber nicht in der Lage, daraus auch zählbare Erfolge zu machen. Aufbau erkannte schnell, dass vor allem gut gesetzte Unterschnittbälle den Spielfluss der Gastgeber stoppten und immer wieder zu Punktverlusten führten. Bei den Gästen, die auf allen Positionen gut besetzt waren, blieben Holger Anders und Walter Meinck ungeschlagen.

In der ersten Kreisklasse feierte der SV Traktor Kuhs/Kritzkow beim Gnoiener SV II einen 10:1-Erfolg. Einen Sieg hatten die Mannen um Kapitän Volker Lüdeking zwar erhofft, aber in dieser Deutlichkeit nicht erwartet. Die sehr ballsicheren und variabel spielenden Kuhs/Kritzkower ließen die Gastgeber nie richtig ins Spiel kommen und gewannen mit dem 10:1 auch leistungsgerecht. Überzeugend in dieser Mannschaft waren vor allem Volker Lüdeking, Tom Hagemann und Jörg Schnittke.

Der VfB Traktor Hohen Sprenz I besiegte den SV Aufbau Liessow/Diekhof III mit 10:2. Der VfB, aktueller Tabellenführer, hatte keine Mühe, um sich gegen die unvollständig angetretenen Gäste durchzusetzen. Zwar wurden einge Spiele nur knapp gewonnen, so benötigte u.a.der Sprenzer Dirk Both jeweils fünf Sätze, um sich gegen Walter Meinck und Detlef Tessin durchzusetzen, aber insgesamt waren die Gastgeber das klar bessere Team. Mit Jan Fentzahn und Dirk Both stellten sie auch die besseren Einzelspieler. Die Ehrenpunkte für Aufbau erkämpften Walter Meinck und Maria Esser.

Schwaaner SV I: Töllner (1,5;-3), Roolf (4,5), Rohrmoser (2,5;-1), Näther (1,5;-3)
Gülzower SV I: Weinhold (3;-1,5), Löchter (2;-1,5), Müller (2;-2,5), Brügmann (-4,5)

Güstrower SC 09 I: Ruß (2;-1,5), Nehrkorn (-2,5), Nützmann (-3,5), Pohl (-2,5)

SV Aufbau Liessow/Diekhof II: Kai Hilbrecht (2,5;-1), Tim Hilbrecht (1;-1,5) Anders (3,5), Meinck (2,5)

SV Traktor Kuhs/Kritzkow: Lüdeking (3,5), Tolksdorf (1,5;-1), Hagemann (2), Schnittke (2), Pohl (0,5), Pillkuhn (0,5)

VfB Traktor Hohen Sprenz I: Jan Fentzahn (3,5), Both (2,5), Jörg Fentzahn (-2), Sünnboldt (1), 3 Punkte kampflos gewonnen
SV Aufbau Liessow/Diekhof III: Meinck (1;-2,5), Tessin (-2,5), Esser (1;-2)






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen