zur Navigation springen

Lokaler Sport Zeitung für Goldberg, Lübz, Plau

04. Dezember 2016 | 15:19 Uhr

Kegelclub Goldberg : Goldberger ließen Federn

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Kegel-Herren in Bad Kleinen auf Rang vier / Senioren-Mannschaft mit Platz drei zufrieden

Am vergangenen Wochenende bestritten die Männer- und Seniorenmannschaft des KC Goldberg ihre zweiten Punktspiele in Bad Kleinen und Güstrow.

In der Männermannschaft feierte der Jugendspieler Hannes Lohrmann seinen Punktspieleinstand. Mit guten 877 Holz (+ 37) hielt er so manchen erfahrenen Spieler in Schach. Leider verliefen die nächsten beiden Durchgänge für die Goldberger nicht nach Wunsch. Bernd Haack und René Allenstein kamen mit den ergiebigen Läufen der Kegelbahn am Sportplatz nicht so gut zurecht. Mit Sören Schulz (901) begann die Aufholjagd auf Gut Holz Rostock III. Auch Nando Knauf (899) spielte eine überzeugende Partie. Vor dem Schlussdurchgang hatte sich der SSV Einheit Teterow (Tagesbestholz durch
W. Meinck mit 934) schon vom Feld absetzen können. Auch die SG Lübtheen /Alt Jabel lag sicher auf dem Ehrenrang. Der erst kurz wieder im Training befindliche René Marckwardt musste zu den Ostseestädtern zehn Holz aufholen. Leider gelang dies nicht ganz. Mit ausgezeichneten 905 Holz sorgte er zwar für die Mannschaftsbestleistung, musste sich am Ende aber um sechs Punkte geschlagen geben.

Mit nur fünf Spielern reiste die Seniorenmannschaft nach Güstrow, da Peter Köster und Egon Seehase urlaubsbedingt ausfielen. Trotzdem spielten die Mildenitz-Städter locker auf. Auf den weichen Bahnen fand sich Frank Wahls mit beachtenswerten 872 Holz gut zurecht. Thomas Hubert (853) bereiteten die höheren Rechts-Aufsätze etwas Mühe. Auch Manfred Müller (850) konnte nicht an sein Sahne-Ergebnis des ersten Turniers in Neubrandenburg anknüpfen. Zwar hatte die Mannschaft einen beruhigendem Vorsprung von etwa 40 Holz auf den KSV Neustrelitz, aber der Kontakt zum KV Hansa Stralsund riss ein wenig ab. Manfred Magnus nahm mit sehr guten 877 (+ 37) Holz seinem Widersacher vom Strelasund zwölf Holz ab.

Das Team vom KC Einheit 95 Schwerin zog an der Spitze ungefährdet seine Kreise. Die Hypothek von 14 Holz Rückstand auf den sehr guten Stralsunder Schlusskegler konnte Rex Grützmacher (872) trotz ordentlicher Leistung nicht mehr wettmachen. Am Ende stand ein zufriedenstellender dritter Tagesrang zu Buche.

 

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2016 | 22:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen