zur Navigation springen

Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

07. Dezember 2016 | 19:19 Uhr

Motorsport : Rehnaer vielfältig unterwegs

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Sportler des MC in Grevenbroich, Streitberg und Tessin am Start

In Nordrhein-Westfalen wurde in Grevenbroich der ADAC Motocross-Bundesendlauf ausgetragen. Über 200 Fahrer aus den 18 ADAC Regionalclubs waren in den Klassen 50, 65, 85 und 125 ccm-2-Takt am Start. Neben den Einzelwertungen gab es eine Mannschaftswertung und hier erreichten die für den ADAC Hamburg (120 P.) startenden MV-Crosser einen starken zweiten Platz hinter dem ADAC Berlin-Brandenburg (132).

Dazu beigetragen hat auch der Rehnaer Matti Schlahn in der 50 ccm-Klasse, der 15. wurde. Bei den 65ern hatte Jonas Prochnau Pech. Er verpasste den Finalstart nur um zehn Sekunden. Trotz größter Anstrengungen gelang es seinen Helfern nicht, einen Schaden an der Maschine rechtzeitig zu beheben. Im 85 ccm-Feld, das wie alle Klassen stark besetzt war, erreichte Nils Teegen einen beachtlichen neunten Platz. Es war eine gelungene Veranstaltung, bei der sich auch die ADAC-Masters-Stars Marcus Schiffer und Henry Jacobi vom Leistungsvermögen des Nachwuchses überzeugten.

Bei der vorletzten Fahrt um den deutschen Enduropokal in Streitberg bewies Mario Grimm vom MC Rehna im ADAC erneut seine starke Form und siegte in der Seniorenklasse. Der Roduchelstorfer Björn Feldt vom MC Grevesmühlen belegte bei der DM-Fahrt in der Klasse E3 den vierten Platz. Damit bleibt er weiterhin Zweiter der Gesamtwertung.

Auch wenn die Rehnaer Motocrosser wegen der Verletzungen von Marvin Beier, Roy Berger und der Erkrankung von Julian Schramm beim Finale Landesmeisterschaft der Mannschaften in Tessin keine Chance auf vordere Plätze hatten, stellten sich zwei Teams dem Wettbewerb. Bei der Rekordbeteiligung mit 31 Teams erreichte Rehna I (Ricardo Bliefert, Ingo Lange, Jan-Niklas Tieck) im Finale den 14. Platz. Rehna II (Tino Borchardt, Andreas Bergau, Felix Schörling) landete auf Platz 26. Meister wurde Schwerin vor Neustrelitz und Rügen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen