zur Navigation springen

Antrag auf Platz in Regional- oder Oberliga : FC Schönbergs Spiel auf Zeit

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

FC 95 will voraussichtlich Unterlagen für Regionalliga-Saison 17/18 einreichen – das bedeutet aber nicht, dass er dort auch spielen wird

Donnerstag, 6. April, 15 Uhr. Dieses Datum nebst Uhrzeit haben sich die Verantwortlichen des FC Schönberg 95 ganz dick in ihren Kalendern angestrichen. Bis dahin muss beim Nordostdeutschen Fußballverband (NOFV) ein offizielles Schreiben des FC Schönberg eingegangen sein, in dem steht, ob der FC 95 in der kommenden Saison 2017/18 einen Startplatz in der Regional- oder Oberliga beantragen möchte.

„Ich gehe davon aus, dass wir die Unterlagen einreichen werden“, sagte gestern Wilfried Rohloff, Vorsitzender des FC 95 auf Nachfrage der SVZ. Für diese Ligen melden bedeutet zwangsläufig aber nicht, dass in der kommenden Spielzeit der derzeit zweitbeste Fußballclub in Mecklenburg-Vorpommern auch in Liga 4 oder 5 antreten wird. Wenn der Club letztlich doch noch einen Rückzieher machen muss oder will, „kann er dies bis zur Präsidiumstagung am 23. Juni machen, ohne mit einer Geldstrafe des Verbandes rechnen zu müssen“, sagt Wilfried Riemer, Leiter des Spielbetriebs des NOFV.

Wenn der FC 95 innerhalb der kommenden 20 Tage nicht die Unterlagen einreicht, dann ist die Tür für Regionalliga- oder Oberliga-Fußball definitiv zu. Die soll aber offen bleiben. Auch für mögliche Sponsoren, die nach dem 6. April noch aktiv werden könnten, so Vereins-Boss Rohloff. Ohne genügend Sponsorengeld kein ausreichender Etat, um eine konkurrenzfähige Regionalliga-Mannschaft zu unterhalten. So einfach die Formel, so mühevoll scheint es beim FC 95 zu sein, das nötige Geld für eine dritte Regionalliga-Saison aufzutreiben. Besonders, nachdem der ortsansässige Hauptsponsor Palmberg angekündigt hat, sein finanzielles Engagement stark herunterzufahren und die Jugendarbeit statt Viertliga-Fußball in den Fokus zu nehmen.

>> Den kompletten Artikel lesen Sie bei unseren Kollegen von FuPa-MV.

 

zur Startseite

von
erstellt am 17.Mär.2017 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen