zur Navigation springen

Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

30. September 2016 | 06:54 Uhr

Radsport : Die Lewitz wird zur Rennstrecke

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

2. Schweriner-Seen-Jedermann-Radrennen startet am Sonntag

Die Vorbereitungen für das 2. Schweriner-Seen-Jedermann-Radrennen sind abgeschlossen – es kann los gehen. Wie viele Fahrer nach den knapp 800 im letzten Jahr dieses Mal auf den Strecken an den Start gehen werden, lässt sich noch nicht genau sagen. Morgen können noch einige Nachmeldungen eintreffen. „Im Moment sind wir bei 600 Startern“, lässt Organisator Michael Kruse verlauten. Wer noch auf der 55 km langen AOK-Fitnessrunde oder am 91 km langen Sparkassen-Jedermann-Rennen teilnehmen möchte, der kann sich morgen auf der Rad-Expo auf dem Alten Garten zwischen 14 und 19 Uhr noch nachmelden. Beim 55 Kilometer Stadtwerke-Elektrofahrrad-Rennen sind ebenfalls noch Plätze frei. Die Startunterlagen für das Rennen werden ebenfalls von 14-19 Uhr dort ausgegeben.

Stichwort Rad-Expo: Das Rennen findet zwar erst am Sonntag (Start 9.30 Uhr) statt, jedoch können sich Radbegeisterte samt Familie bereits am Sonnabend die Zeit auf dem Gelände des Alten Gartens vertreiben. Verschiedene Aussteller rund um das Thema Rad werden dort zu finden sein. Für die Kinder stehen Hüpfburg, Kletterturm und BMX-Rundkurs bereit.

Am Sonntag geht es beim Rennen durch die Lewitz um Platzierungen und natürlich um den Spaß am Radsport. Gestartet wird zunächst neutralisiert auf dem Alten Garten. „Scharf“ gestartet wird dann in Höhe des Feuerwehrmuseum in der Plater Straße. Anschließend fahren die 55-Kilometer-Teilnehmer einmal durch die Lewitz, der „lange Kanten“ führt zweimal über den Rundkurs. Das Ziel befindet sich wieder in Höhe des Feuerwehrmuseums.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Sep.2016 | 23:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen