zur Navigation springen

Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

03. Dezember 2016 | 22:53 Uhr

Hundesport : Beim Saisonabschluss dominiert

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Gadebuscher Hundesportler zeigten beim Turnier in Bad Doberan noch einmal ihr Können

Zu ihrem letzten Turnier vor der Winterpause starteten die Gadebuscher Hundesportler in Doberan. Eine bunt gemischte Mannschaft aus jungen und älteren Sportlern wollte in den Disziplinen Vierkampf, Dreikampf, 2000-Meter Geländelauf sowie in den Mannschaftsläufen Shorty und CSC an den Start gehen.

Bei schweren Platzbedingungen und regnerischen Wetter setzten schon die Vierkämpfer aus Gadebusch zu Beginn des Wettkampfes erste Akzente. So zeigten Rolf Köhler, Heinrich Jörn, Alfred Priess und Torsten Malinowski als Starter im Vierkampf bereits in ihren Vorführungen im Gehorsam gute Ergebnisse. Durchweg zog der Leistungsrichter Bestnoten für die Gadebuscher Starter. Eine gute Grundlage, um im starken Starterfeld der Sportler aus Mecklenburg zu bestehen. Zwischenzeitlich wurden dann auch die Läufe im 2000-Meter Geländelauf gestartet. Hier brachte die Gadebuscher Mannschaft mit Rabea Lieske, Melina Witt und Steffi Gast drei Starterinnen ins Rennen. Der Regen hatte die Laufstrecke aufgeweicht und machte somit einen schnellen Lauf schwierig. Dass die Gadebuscher Starterinnen mit den Bedingungen gut zurecht kamen, zeigten am Ende zwei erste Plätze für Melina Witt und Steffi Gast sowie ein zweiter Platz für Rabea Lieske.

Viel Spannung versprachen die anschließenden Läufe der Vierkämpfe im Hindernis-, Slalom- und Hürdenlauf. Schnell sind Gerätefehler oder eine schlechte Laufzeit dafür verantwortlich, dass der gewonnene Vorsprung aus der Unterordnung verschwunden ist. Aber alle Gadebuscher Starter zeigten ihre gute Form und brachten schnelle und meist fehlerfreie Läufe in ihre Wertung ein. Am Ende stand dann auch der Erfolg auf der Seite der Gadebuscher. Drei erste Plätze für Heinrich Jörn, Alfred Priess und Torsten Malinowski und einen zweiten Platz für Rolf Köhler.
An diese guten Leistungen konnten im anschließenden Dreikampf, hier werden alle Laufdisziplinen des Vierkampfes durchlaufen, Liane Thiel, Liv-Grete Poteradi, Niklas Korschen und Matthias Ortmann, anknüpfen. Auch sie ließen das Starterfeld hinter sich und errangen jeweils erste Plätze. Rabea Lieske erkämpfte sich hier einen zweiten Platz.

Nach der großen Mittagspause wurden die Mannschaftsläufe mit dem Shorty gestartet. Zwei Bahnen parallel zueinander müssen abwechselnd durch zwei Starter durchlaufen werden. Eine schnelle und spaßige Angelegenheit. Zwei Mannschaften aus Gadebusch waren gemeldet. In diesem Wettbewerb gelang es der Herren-Mannschaft mit Ralf Koeppe und Björn Nemitz den zweiten Platz zu erlaufen. Die Jugendmannschaft aus Gadebusch mit Melina Witt und Rabea Lieske landete auf Rang vier.

Die CSC-Läufe, ein Mannschaftslauf über drei Turnierbahnen, bilden immer den Höhepunkt eines jeden Hundesportturniers. In Gadebusch haben diese Mannschaften eine gute Tradition und schon oft wurde in dieser Disziplin auch der Landesmeister gestellt. Mit drei Mannschaften dominierten dann auch die Gadebuscher das gesamte Starterfeld. Eine klare Sache für die Mannschaft mit Björn Nemitz, Torsten Malinwoski und Ralf Koeppe, die den 1. Platz vor einer Mannschaft aus Bad Kleinen errang. Über den dritten Platz freute sich dann die 2. Gadebuscher Mannschaft bestehend aus Matthias Orthmann, Andreas Poteradi und Liane Thiel. Die Jugendmannschaft aus Gadebusch mit Melina Witt, Niklas Korschen und Rabea Lieske errang den 4. Platz.

Insgesamt ließ sich feststellen, dass die Hundesportler aus Gadebusch auch im letzten Turnier hoch motiviert und mit besten Leistungen nun in die verdiente Winterpause gehen. Diese Pause werden sie für die Vorbereitung auf die nächste Saison nutzen.







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen