zur Navigation springen

Lokaler Sport Bützower Zeitung

02. Dezember 2016 | 21:10 Uhr

Handball : SSV verliert kurz vor Schluss den Zugriff

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Mit großen Ambitionen fuhren die Schwaaner Handball-Männer in der MV-Liga in die Reuterstadt nach Stavenhagen und wurden bei der ??:??-Niederlage bitter enttäuscht.

Die Heimmannschaft legte los wie die Feuerwehr und führte schnell mit 4:1. Erst in der 9. Minute erwachten die Bekestädter und warfen mit drei Toren in Folge den Ausgleich. Ab der 15. Minute sahen die Zuschauer dann eine sehr ausgeglichene Partie. Auch wenn die Chancenverwertung auf Schwaaner Seite sehr verbesserungswürdig war, ging man mit einem 13:13 in die Pause.

Auch in Durchgang zwei gestaltete sich eine ausgeglichene Partie. Stavenhagen legte vor und die Gäste aus Schwaan glichen aus. Dieses Spielchen hielt bis zur 53. Minute an. Was dann allerdings mit den Bekestädter geschah, war unerklärlich. Beim Stand vom 24:24 nahm der Trainer der Gastgeber eine Auszeit. Auch wenn es keine großartigen Veränderungen beim Stavenhagener SV gab, verloren die Gäste völlig den Zugriff zum Spiel. Einzelaktionen und sehr schlechte Chancenverwertung spielten der Heimmannschaft komplett in die Karten. Die letzten 7. Minuten verloren die Schwaaner dann deutlich mit 5:1 und somit zeigte die Anzeigetafel nach 60 Minuten ein 29:25 für die Heimmannschaft.

Schwaaner SV: Froriep, Humke – König, Stolze (6), Strube (1), Elsner (7), Frank (2), Polkow (5), Langberg, Frieser (1), Schulz (2), Kröger (1)


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen