zur Navigation springen

Fußball

02. Dezember 2016 | 21:09 Uhr

Champions League : Kein Treffer: Griezmanns Fehlschuss kann Madrid schmerzen

vom

Dieser Fehlschuß seines Dauerbezwingers Antoine Griezmann konnte Manuel Neuer und seine DFB-Kollegen nicht richtig trösten. Der Welttorhüter machte sich beim Elfmeterduell in der 84. Minute gegen Frankreichs EM-Star ganz groß - und der Ball knallte gegen die Latte.

«Natürlich könnte der Elfmeter noch wichtig werden», sagte Thomas Müller. Gewinnen der FC Bayern und Atlético ihre jeweils nächsten drei Spiele in der Champions League, dann muss der deutsche Fußball-Rekordmeister zum Vorrundenabschluss gegen Madrid nur das 0:1 vom Mittwoch und nicht eben ein 0:2 aufholen und ist Gruppensieger.

«Antoine hat einen Elfmeter verschossen, so wie Maradona, Messi, Platini verschossen haben, die Besten der Welt. Aber wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit von Antoine», lobte Atlético-Coach Diego Simeone trotzdem. Die schmächtige Madrid-Offensivkraft hatte beim 1:2 vor fünf Monaten in München mit seinem Treffer das Aus der Bayern besiegelt. Nur zwei Monate später beendete Griezmann dann per Doppelpack im Halbfinale die EM-Titelträume des DFB-Teams.

Entscheidend an der vierten Bayern-Niederlage nacheinander in Spanien war der Franzose trotzdem beteiligt. «Er hat den Konter zum Tor eingeleitet», hob Simeone hervor. Er habe «tausend Sachen» gemacht, «die ihn unter die besten Drei der Welt bringen».

Direkter Vergleich Bayern - Atlético

Spielerstatistiken laufender Wettbewerb

Ansetzungen laufender Wettbewerb

Statistiken laufender Wettbewerb

Seite zum Spiel

Aussage Rummenigge

Weitere Aussage Rummenigge

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2016 | 12:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen