zur Navigation springen

Hansa Rostock

26. August 2016 | 07:05 Uhr

FC Hansa Rostock : Verteidiger Christian Dorda fährt nach Hause

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Eine Rippenprellung im linken Brustkorb-Bereich zwingt den Hansa-Profi zur Abreise

Linksverteidiger Christian Dorda ist der Pechvogel des Trainingslagers: Bereits am Tag vor der Abreise in die Türkei, bei der Übungseinheit auf dem Kunstrasenplatz in Warnemünde, zog sich der Linksverteidiger eine Rippenprellung im linken Brustkorb- Bereich zu, und hat seitdem sogar beim Luftholen Schwierigkeiten. Jetzt wurde beschlossen, dass es keinen Sinn mehr für ihn mache, noch länger in der Türkei zu bleiben. „Leider war die Verletzung doch so schmerzhaft“, sagte Hansa-Trainer Christian Brand.

Der 27-jährige Dorda fliegt heute um 9 Uhr von Antalya nach Berlin-Tegel und fährt von dort nach Rostock, um sich in die Behandlung von Teamarzt Dr. Holger Strubelt zu begeben. „Das ist natürlich ein denkbar schlechter Zeitpunkt für so etwas“, sagte gestern Christian Dorda. „Ich hoffe, dass es wenigstens nichts Schlimmeres ist.“

zur Startseite

von
erstellt am 08.Jan.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen