zur Navigation springen

Hansa Rostock

27. Juni 2016 | 16:49 Uhr

FC Hansa Rostock : Lemmer: Optimistisch, dass wir die Kurve bekommen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Rainer Lemmer und Christian Stapel vom Aufsichtsrat waren privat im Trainingscamp. Ihr Eindruck von der Mannschaft.

Im Trainingslager im türkischen Lara waren auch Vertreter der Führungsgremien des FC Hansa anwesend. So Robert Marien, Vorstand Marketing, sowie vom Aufsichtsrat Christian Stapel. Am Freitag pünktlich zum ersten Testspiel der Rostocker gegen Sivasspor (1:1) traf auch der Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Lemmer ein. Allerdings nicht in offizieller Funktion: „Ich war privat im Camp auf eigene Kosten. Aber ich freue mich natürlich, dass ich die Zeit auch nutzen konnte, um mich mit Sponsoren und Fans zu unterhalten. Und ich hatte die Sonne mitgebracht. Als ich in Rostock zum Bahnhof ging, lagen zehn Zentimeter Schnee…“

Der 42-Jährige ist Gastronom (Geschäftsführer und Mitinhaber vom Stadtpalast und Restaurant „Helgas Kitchen“ in Rostock) – und Fußballfan. Nach zwei Kreuzbandrissen kann der frühere zentrale Mittelfeldspieler zwar selbst nicht mehr auflaufen („Ich gucke nur zu und weiß alles besser“), aber er würde sich, sobald ein Ball in der Nähe ist, selbigen am liebsten sofort schnappen. „Das ist für mich ein Magnet“, gesteht Rainer Lemmer und meint schmunzelnd: „Ich wollte in der Türkei auch die Gelegenheit nutzen, mal andere Mannschaften zu sehen, also einen schönen Männer-Urlaub machen.“ Neben den beiden Testspielen des FC Hansa erlebte er die Begegnung Hamburger SV – Ajax Amsterdam (1:3) in Belek live mit.

An sich hatte Lemmer vor, zusätzlich noch entweder bei Kasimpasa Istanbul gegen Darmstadt oder dem Duell Mönchengladbach contra Hertha BSC zuzuschauen, aber das zerschlug sich, weil diese Partien zeitlich ungünstig bereits nachmittags stattfanden. Dafür machte er eine nette Bootstour auf dem Mittelmeer mit – und hatte um so mehr Kontakt zum eigenen Verein. Seine Einschätzung der gegenwärtigen Situation: „Die Tabelle lügt bekanntlich nicht, aber ich hoffe und bin optimistisch, dass wir die Kurve bekommen. Denn die Bedingungen im Camp und weitgehend auch das Wetter sind in Ordnung, und die Mannschaft trainiert super.“

Wie Lemmer hatte auch Christian Stapel, Bezirksdirektor bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall, seine Reise in die Türkei selber finanziert, „aber wir waren schon auch als Ansprechpartner dort, hatten ein offenes Ohr für jeden“, so der 49-Jährige.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jan.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen