zur Navigation springen

Hansa Rostock

05. Dezember 2016 | 09:32 Uhr

FC Hansa Rostock : Jänicke zeigt sich in Top-Form

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Hansas Offensivmann gegen Osnabrück stark

Wille, Kampf und Laufbereitschaft – eines seiner besten Spiele in dieser Saison zeigte Hansas Tobias Jänicke gegen den VfL Osnabrück (1:2). „Ich habe mich gut gefühlt, gute Aktionen gehabt – wie man mich vielleicht auch kennt. Ich will daran anknüpfen, weiter Gas geben, und dann werde ich wieder ein Tor schießen“, ist sich der 27-Jährige sicher.

Bereits zu Beginn der Partie hatte der ehemalige Kapitän der Kogge eine gute Möglichkeit, den Nachmittag für die Hanseaten doch perfekt zu machen: „Der Ball ging an den Pfosten und an den Stollen des Torwarts. Ich habe keinen in der Mitte gesehen und es alleine versucht, aber leider nicht das Quäntchen Glück gehabt. Das eine Mal verspringt der Ball noch, das war so ein bisschen typisch…“, schätzt Jänicke ein. Die vergebenen Torgelegenheiten waren kennzeichnend für das Duell mit Osnabrück.

„Das glücklichere Team hat gewonnen. Es ist ein Spiel gewesen, das für die Liga charakteristisch ist: Jeder kann jeden schlagen.“ Die Niederlage werde die Kogge aber nicht ins Schwanken bringen, denn „auf die Leistung kann man aufbauen“, erklärt der 27-Jährige.

Von der Leistung seines linken Flügelflitzers zeigte sich auch Hansa-Chefcoach Christian Brand begeistert: „,Tobi‘ war in der ersten Hälfte sehr beweglich, nach der Pause hat er auch noch ein paar gute Szenen gehabt. Ich habe ihm gesagt: Mensch, Junge, belohne dich einfach mal für deinen Aufwand, den du betreibst, mit einem Treffer.“ Dennoch wechselte der 44-Jährige Jänicke in der 81. Minute für den jungen Jeff-Denis Fehr aus. Diese Entscheidung ärgerte Tobias Jänicke: „In so einem Spiel, wenn es eng ist, will man natürlich draufbleiben und den Punkt retten.“

Jetzt richtet sich der Blick des Offensivmannes auf das nächste Liga-Spiel. Am Sonnabend geht es für die Hanseaten zum Spitzenreiter. „Gegen Duisburg zeigen wir wieder unser richtig ekliges Gesicht. Wir wollen drei Punkte holen, mit keinem anderen Ziel fahren wir dahin“, so die Kampfansage von Tobias Jänicke.







zur Startseite

von
erstellt am 19.Okt.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen