zur Navigation springen

Hansa Rostock

03. Dezember 2016 | 12:37 Uhr

1:2 gegen VfL Osnabrück : Hansas Siegesserie gerissen

vom

Hansa Rostocks Erfolgsserie in der 3. Fußball-Liga ist gerissen. Nach drei Siegen in Serie unterlagen die Mecklenburger am Samstag vor 13 700 Zuschauern im heimischen Ostseestadion gegen den VfL Osnabrück mit 1:2 (0:1). Der eingewechselte Kerem Bülbül (64.) erzielte das einzige Tor für das Team von Trainer Christian Brand. Tobias Willers (22. Minute) und Kwasi Okyere Wriedt (51.) trafen für die Niedersachsen, die zuvor zwei Spiele hintereinander verloren hatten.

In der von beiden Vertretungen offensiv geführten Partie gingen die ersatzgeschwächten Gäste mit ihrer ersten Chance in Führung. Innenverteidiger Willers staubte nach einer Ecke aus Nahdistanz ab. Hansa wirkte zunächst geschockt, hätte aber noch vor der Pause ausgleichen können. Marcel Ziemer verfehlte das gegnerische Gehäuse in der 34. Minute nach einer präzisen Flanke von Stephan Andrist jedoch knapp.

Nach dem Wiederanpfiff wurden die Hoffnungen der Gasteber auf eine Wende frühzeitig zunichte gemacht, als Wriedt einen VfL-Konter eiskalt zum 2:0 abschloss. Bülbüls Anschlusstreffer leitete einen Sturmlauf der Rostocker ein, jedoch ohne Erfolg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen