zur Navigation springen

Hansa Rostock

24. Mai 2016 | 19:36 Uhr

FC Hansa Rostock : Hansa siegt im zweiten Test

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Ein Doppelschlag von Maik Lukowicz macht den Erfolg der Hanseaten perfekt

In seinem zweiten Testspiel während des Trainingslagers in Lara bezwang der Fußball-Drittligist FC Hansa gestern den türkischen Zweitligisten Gaziantep BB mit 2:0 (0:0).

Eigentlich sollte dies das letzte Vorbereitungsspiel in der Türkei sein, jedoch gab der Club nach Abpfiff bekannt, dass die Profis des FC Hansa Rostock noch bis nächste Woche Dienstag, 19. Januar, in Lara bleiben werden. Für Freitag (15. Januar) ist ein dritter Test gegen West-Regionalligisten Fortuna Düsseldorf II geplant, die ebenfalls in Lara trainieren.

Die Rostocker begannen gefällig. Deutlich war zu sehen, dass sie die ihnen im Camp vermittelte Philosophie von Trainer Brand umsetzen wollten. Allerdings mussten die Ostseestädter auf der Hut sein, nicht in Konter zu rennen. Durch einige Ballverluste im Vorwärtsgang brachten sich die Hanseaten selbst in Schwierigkeiten (12., 13., 37.). Kurz vor der Pause musste Brinkies gar zwei Großtaten von hoher Qualität zeigen, um das 0:1 zu verhindern (41., 43.). Die ganz in Rot angetretenen Hanseaten hatten aber auch Möglichkeiten. Fast hätte der gefällige Ülker aus 25-Metern das 1:0 für Hansa markieren können, doch der gegnerische Torhüter lenkte den Schuss mit Mühe zur Ecke (32.). Chancen besaßen auch Benyamina (5., 23., 45.), Ülker (8.), Ahlschwede (16.) und Jänicke (24.).

Nach dem Wechsel unterliefen dem FCH erneut einige Unkonzentriertheiten, so dass auch der eingewechselte Keeper Schröder gleich sein Können zeigen musste: Mit dem Fuß verhinderte er einen Rückstand (48.), hielt später noch mal stark (83.). Hansa war der Führung nahe, als Ülker erst am Torwart und im Nachschuss am Pfosten scheiterte (55.). Nach gut einer Stunde wechselte Brand fünfmal, und die frischen Kräfte sorgten noch mal für neuen Schwung. Dieser erbrachte nun auch Resultate in Gestalt der beiden Treffer von Lukowicz, einem der neu ins Spiel Gekommenen. Vorbereiter waren Perstaller (73.) beziehungsweise Andrist und Gardawski (81.).

Unter den Zuschauern befand sich der „spähende“ Ex-Bundesliga-Trainer Uwe Rapolder. Hansa-Verteidiger Matthias Henn fuhr noch vor dem Anpfiff zurück ins Hotel. Ihn plagten Magenprobleme.

FC Hansa: Brinkies (46. Schröder) – Kofler (angeschlagen/24. Hoffmann), Erdmann, Esdorf (46. Gröger) – Ahlschwede (62. Andrist), Baumgarten (46. Trybull), Gardawski, Ülker (62. Birkholz) – Jänicke (62. Gottschling) – Ziemer (62. Lukowicz), Benyamina (62. Perstaller)
Tore: 1:0 Lukowicz (73.), 2:0 Lukowicz (81.)

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jan.2016 | 19:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen