zur Navigation springen

Hansa Rostock

11. Dezember 2016 | 14:51 Uhr

FC Hansa Rostock : Hansa in Lauerposition

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Zum sechsten Mal in Folge geht der FCH auswärts nicht leer aus. Schuhen: „Können immer Punkte holen“

Der FC Hansa Rostock hat seine Auswärtsstärke in der 3. Fußball-Liga untermauert – so konnte die Truppe von Cheftrainer Christian Brand beim 1:1- Remis gegen den 1. FC Magdeburg einen Punkt holen und bleibt auch im sechsten Spiel auf fremdem Platz ungeschlagen. „Der Trend ist nach wie vor positiv. In einem schweren Spiel haben wir einen Punkt geholt. Daher sind wir total zufrieden“, sagte Brand und ergänzte: „Spiele wie gegen Magdeburg sind wichtig für den weiteren Saisonverlauf, weil es dabei um die Moral geht, um die Haltung der Mannschaft – niemals aufzugeben.“

Dies beherzigt allen voran Torhüter Marcel Schuhen, der während des Ost-Duells nicht daran zweifelte, dass der FCH noch einen Treffer erzielen würde. „Das Vertrauen in die Truppe ist auch bei einem Rückstand immer da, dass wir, so wie wir es in der zweiten Halbzeit gezeigt haben, auch noch einen Treffer machen“, so der 23-Jährige. Und seine Bilanz nach
14 Spieltagen: „Wir stehen schon mal besser da als im vorigen Jahr. Zudem ist die Saison noch ewig lang – und ich glaube, den Punkt in Magdeburg können wir mitnehmen. Es ist noch immer alles eng. Bei so einem Spiel geht es in den letzten Minuten nicht mehr um Fußball, sondern um die Moral. Die hat gestimmt, was dann auch für uns als Truppe spricht“, führte der Keeper weiter aus.

Diese Einschätzung teilt auch sein Coach Brand: „Was ich super fand, war, dass wir nach dem Ausgleichstreffer gemerkt haben, da geht noch mehr – und wir wollen gewinnen.“

Wozu der Punkt und der Kampf schlussendlich gut sein werden, vermag Marcel Schuhen noch nicht einzuschätzen, jedoch merkt er an, dass sich der FC Hansa derzeit „in einer Lauerposition“ in der Liga befindet. „Wenn wir diese halten können, ist es ein Zeichen dafür, dass wir immer Punkte holen. Dann müssen wir schauen, wo wir stehen und ob wir die Möglichkeit haben, noch anderweitig einzugreifen. Diese Position ist gar nicht so schlecht“, ist sich Marcel Schuhen sicher.

Chefcoach Christian Brand möchte im Entwicklungsschritt des Teams noch weitergehen: „Ich will die Mentalität in der Mannschaft haben, dass wir jedes Spiel gewinnen können.“

zur Startseite

von
erstellt am 08.Nov.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen