zur Navigation springen

Ex-Hansa-Trainer : Der Fußball-Gott betritt Neuland

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Hansa-Legende Timo Lange beendet seine Trainer-Laufbahn und geht beruflich völlig andere Wege – er ist jetzt Inhaber einer Drogerie in Toitenwinkel

Timo Lange ist mit 165 Spielen in der 1. Bundesliga der Rekordmann beim FC Hansa. Bis heute hoch anerkannt bei den Fans, weil er keine Mühen scheute, sich immer voll reinhaute, ernannten sie ihn – und nur ihn – zum Fußball-Gott. Und der taucht nun in Rostock wieder auf. Allerdings nicht, was naheliegend wäre, als Trainer: Timo Lange ist Inhaber und Geschäftsführer einer Drogerie!

Nach einer auf und neben dem Rasenplatz erfolgreichen Laufbahn bei Hansa kam der urwüchsige Mecklenburger zum FC Anker Wismar, führte die Mannschaft als Coach 2010 in die Oberliga und schaffte mit ihr zwei Jahre lang den Klassenerhalt, bis im April 2013 die einvernehmliche Trennung erfolgte. „Danach“, berichtet der 48-Jährige, „hatte ich sechs Angebote bis sogar Regionalliga. Aber das Fußball-Geschäft ist schwierig geworden. Der Erfolg steht über allem. Es gibt heute nur noch ganz wenig Geduld in den Vorstandsetagen. Man hat keine Planungssicherheit. Und als Trainer hätte ich außerdem noch weniger Zeit gehabt als jetzt. Nachdem ich noch mal geheiratet habe und Familienvater geworden bin, wollte ich Wert auf das Wesentliche legen und am Wochenende mehr Zeit für mein Kind haben“, erläutert Lange, wie nach seiner Hochzeit im Juli 2014 der Entschluss reifte, nunmehr etwas ganz anderes in Angriff zu nehmen. „Ich machte mich schlau, was geht, absolvierte schließlich einen Crashkurs in einem Drogeriemarkt und habe seit dem 1. Oktober 2016 mein eigenes Geschäft.“ Natürlich, räumt der Quereinsteiger ein, „muss ich mich da erst mal richtig reinfuchsen, es ist ja alles ein bisschen Neuland“. Filialleiterin Ines Henke, von Anfang an dabei in der „Drogeria“ im Toitenwinkeler City-Blick und eine von vier Angestellten, sei ihm eine große Stütze, versichert Lange, der einst auf der Wismarer Mathias-Thesen-Werft Maschinen- und Anlagenmonteur gelernt hatte.

Zur Person
Timo Lange wurde  am 19. Januar 1968 in Grevesmühlen geboren. Nach seiner Profi-Karriere war er  auch als Trainer erfolgreich. 2004/05 führte er die Amateure des FC Hansa zum Meistertitel in der Oberliga Nordost/Nord und zum Landespokalsieg. Als Assistent von Frank Pagelsdorf schaffte der A-Lizenz-Inhaber 2007 mit der Profi-Mannschaft den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Dem FC Anker Wismar gelang unter dem heute 48-Jährigen 2010 der Sprung von der Verbands- in die Oberliga. Lange ist verheiratet mit Sandra und hat neben Tochter Dalia (3) einen Sohn aus erster Ehe: Dustin wird demnächst 22.

In seinem neuen Beruf fühlt sich Hansas Fußball-Gott wohl. „Klar, es gibt eine Menge zu tun, viele Sachen, die geregelt werden müssen, vor allem Papierkram. Aber es macht Spaß, ist sehr interessant und füllt mich komplett aus“, so der Jung-Unternehmer, der in der Regel einen Zehn-Stunden-Arbeitstag hat, nicht zu vergessen die jeweils 80 Auto-Kilometer von seinem Zuhause in Barnekow am südwestlichen Stadtrand von Wismar nach Rostock und wieder zurück.

Um in seinem jetzigen Job letztlich auch erfolgreich zu sein, setzt Timo Lange auf „starke, umfangreiche Angebote bei Auswahl und Service, schöne, innovative und gesunde Produkte, regelmäßige Aktionen für die Kunden und dauerhaft günstige Preise bei Eigenmarken“.

Am Sonnabend von 9 bis 13 Uhr feiern er und seine „Mannschaft“ mit allen, die das möchten, in Toitenwinkel, Joliot-Curie-Allee 48, das Jubiläum „Zwei Jahre drogeria – meineWelt in Rostock“. Ein DJ sorgt für Stimmung, ein buntes Kinderprogramm lockt, es gibt Getränke und Snacks. Und anschließend geht’s gleich rüber zum Hansa-Spiel gegen Holstein Kiel im Ostseestadion, Anpfiff
14 Uhr!

 

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 28.Nov.2016 | 07:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen