zur Navigation springen

Hansa Rostock

24. August 2016 | 23:31 Uhr

Hansa Rostock : Denis Weidlich drängt sich als Kapitän auf

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Allrounder führt Hansa gegen Schalke 04 aufs Feld und ist jetzt einer von drei Kandidaten für die „Binde“

Diese Chance ließ sich Denis-Danso Weidlich nicht nehmen: Der Deutsch-Ghanaer in Diensten des FC Hansa tauschte am Sonnabend mit dem Kameruner Eric Maxim Choupo-Moting das Trikot. Während der Schalker Neuzugang bei der WM für sein afrikanisches Heimatland auflief und erst am Mittwoch bei seinem neuen Club ins Training eingestiegen war, konzentrierte sich Weidlich in Rostock voll auf die Saisonvorbereitung.


Erneute „Umschulung“ zum Rechtsverteidiger


Der Lohn: Der 28-Jährige trug gegen den Bundesligisten die Kapitänsbinde. „Es war ja nicht das erste Mal, dass ich in einem Testspiel Kapitän war. Dennoch bin ich stolz, dass ich die Mannschaft anführen durfte. Wenn der Trainer das so möchte, sage ich nicht Nein“, sagte der Routinier.

Damit hat Weidlich endgültig eine Führungsrolle beim Drittligisten übernommen. Ursprünglich als Mittelfeldspieler verpflichtet, kam der gebürtige Hamburger in der vergangenen Spielzeit nahezu ausschließlich als Innenverteidiger zum Einsatz. Unter Trainer Peter Vollmann wurde er jetzt schließlich zum Rechtsverteidiger „umgeschult“. Für den Allrounder überhaupt kein Problem: „Auch wenn ich mich wiederhole. Ich spiele da, wo mich der Trainer einsetzt und hoffe, auf der jeweiligen Position der Mannschaft helfen zu können.“

Auch gegen die „Knappen“ dirigierte er die Abwehr souverän und behielt meist den Überblick. „In der ersten Halbzeit haben wir die Angriffe ganz gut unterbunden. Danach kam Schalke besser in die Partie, hatte viele Ballkontakte und kam über Außen gefährlich auf“, bilanzierte Weidlich nach der 0:3-Niederlage und fügte im Hinblick auf den Saisonstart in einer Woche an: „Fitnesstechnisch sind wir weit. Was noch fehlt ist die Frische. Wir sind bei 85 Prozent.“


Donnerstag wird aus Trio der Kapitän gewählt


Was die endgültige Wahl des neuen Hansa-Kapitäns angeht, hielt er sich betont zurück: „Darüber wurde noch nicht gesprochen. Unser Kapitän ist immer noch Sebastian Pelzer.“ Da wurde sein Coach schon deutlicher: „Ich habe immer gesagt, dass wir drei Spieler für das Kapitänsamt bestimmen werden. Denis ist jetzt einer der drei Kandidaten. Nächste Woche kommen zwei weitere dazu. Und am Donnerstag wird entschieden. “

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jul.2014 | 08:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen