zur Navigation springen

Hansa Rostock

27. Juli 2016 | 09:44 Uhr

FC Hansa Rostock : Baumgarten soll es richten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Rechtsverteidiger Maximilian Ahlschwede fällt wegen Muskelverletzung aus. Trainer Brand hat einen Plan

Schafft es der Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock, seine Heimserie fortzusetzen? In den vergangenen fünf Spielen im Ostseestadion kassierten die Hanseaten kein Gegentor und konnten insgesamt fünf Treffer erzielen. „Es ist immer wichtig, dass man zu null spielt. Ich glaube, dass die Mischung okay war. Wir haben defensiv sicher gestanden gegen Aalen. Wir sind da sicher. Und die defensive Stabilität sorgt dafür, dass wir offensiver agieren können. Und wenn das eine gute Mischung ergibt, ist das prima“, sagt Hansa-Cheftrainer Christian Brand.

Der 43-Jährige merkt aber auch an, dass das 3:0 gegen
Aalen nicht zu hoch angesetzt werden sollte: „Wir sind nach wie vor komplett im Abstiegskampf. Wir müssen eine Haltung entwickeln und sagen, hey, es geht, aber wir müssen dranbleiben und nachlegen.“ Heute ab 14 Uhr vor 10 000 bis 12 000 Zuschauern versucht die Brand-Elf die nächsten Punkte einzufahren – und trifft dabei auf den spielstarken Kontrahenten und Aufstiegsanwärter Erzgebirge Aue. „Wir brauchen gegen Aue wohl nicht nur eine ähnliche Leistung wie gegen Aalen, sondern 20 oder sogar 30 Prozent mehr. Wir brauchen noch eine Steigerung, um den Gegner in die Knie zu zwingen“, so Brand weiter.

Denn die Gäste sind eine kampfstarke Truppe, die defensiv gut ist und gute Einzelspieler hat. Aber auch „für Aue haben wir wieder eine Idee, wie wir das gut spielen werden“, versichert Christian Brand. Ein torreiches Duell ist aber eher nicht zu erwarten, denn während die Hanseaten bisher 23 Treffer erzielten, besitzen scheinbar auch die „Veilchen“ nicht gerade den sogenannten Torriecher – trotz Platz zwei haben sie bisher lediglich 21-mal getroffen.

Einen Tag vor der Begegnung plagten den Hansa-Coach auch noch Personalnöte: Rechtsverteidiger Maximilian Ahlschwede hat sich eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen und wird gegen Aue ausfallen. Die Alternative ist der eigentliche Mittelfeldakteur Maik Baumgarten. „Wir haben das ausprobiert – und er kann diese Position spielen“, erklärte Brand und fordert die Mannschaft auf: „Wir müssen so eine Haltung haben, dass wir selber Torchancen kreieren. Dafür brauchen wir Mut, Entschlossenheit und das ganze Team.“

zur Startseite

von
erstellt am 20.Feb.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen