zur Navigation springen

Fußball-WM

05. Dezember 2016 | 17:41 Uhr

Spiel in Vilnius : Malteser Verband: Mutmaßlich Wettbetrug bei WM-Qualifikation

vom

Bei dem WM-Qualifikationsspiel Litauen gegen Malta hat es möglicherweise Wettbetrug gegeben. Das deutete Maltas Fußball-Verbandspräsident Norman Darmanin Demajo auf einer Pressekonferenz an.

In den letzten 20 Minuten der in der vergangenen Woche ausgetragenen Partie habe der Verband fortlaufend verdächtige Wetten registriert. Die Wetten seien auf eine Malta-Niederlage mit zwei Toren abgeschlossen worden, sagte Demajo. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

Malta hatte das Spiel in Vilnius nach einem torlosen Unentschieden zur Pause mit 0:2 verloren - beide Tore fielen in den letzten 15 Minuten. Die Zeitung «Times of Malta» hatte zuvor berichtet, dass FIFA-Beauftragte vor dem Spiel die Umkleidekabine der Malteser besucht hätten, um Spieler zu warnen. Die Partie sei aus Wett-Sicht ein lukratives Risiko-Spiel gewesen.

Bericht "Times of Malta", Englisch

zur Startseite

von
erstellt am 17.Okt.2016 | 18:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen