zur Navigation springen

Frauenfußball

03. Dezember 2016 | 22:48 Uhr

0:1 gegen Frankreich : Viertelfinal-Aus für DFB-Frauen bei U20-WM

vom

Für die deutschen Fußballerinnen ist der Traum von der erfolgreichen Titelverteidigung bei der U20-Weltmeisterschaft in Papua-Neuguinea geplatzt.

Die Mannschaft von Trainerin Maren Meinert unterlag im Viertelfinale Frankreich mit 0:1 (0:1) und muss trotz makelloser Vorrunde vorzeitig die Heimreise antreten. Die französische Spielführerin Delphine Cascarino besiegelte in der Hauptstadt Port Moresby mit dem Siegtor in der 16. Spielminute das Aus der verletzungsgeplagten DFB-Elf.

«Wir haben alles gegeben und wollten unbedingt weiterkommen. Natürlich sind wir enttäuscht, aber nicht über unsere Leistung», sagte DFB-Trainerin Meinert, die dennoch eine zufriedene Turnier-Bilanz zog. «Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben gezeigt, dass wir trotz der vielen Verletzungen eng zusammenstehen und haben eine insgesamt gute WM gespielt.»

Deutschland hatte den Nachwuchstitel bereits dreimal gewonnen, 2014 in Kanada, 2010 bei der Heim-WM und 2004 in Thailand. Im Halbfinale trifft Frankreich auf Japan. Den zweiten Finalisten ermitteln Nordkorea und Rekordsieger USA.

Spielbericht auf dfb.de

DFB-Kader

zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2016 | 13:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen