zur Navigation springen

Dritte Bundesliga

29. Juli 2016 | 00:17 Uhr

Dritte Liga : Hansa Rostock stoppt Talfahrt nicht: Nur 2:2 gegen Unterhaching

vom

Der FC Hansa Rostock schafft erneut keinen Heimsieg.

Hansa Rostocks sportliche Talfahrt in der 3. Fußball-Liga geht weiter. Das Team von Trainer Peter Vollmann kam am Samstag über ein 2:2 (0:1) gegen die SpVgg Unterhaching nicht hinaus und wartet nun schon seit vier Spielen auf einen Sieg. Marcel Ziemer (52.) und Christian Bickel (64.) erzielten vor 6500 Zuschauern in der DKB-Arena die Tore für die Hausherren, die das Spiel nach der Gelb-Roten Karte für Torhüter Jörg Hahnel (83.) mit zehn Spielern beendeten. Alon Abelski (32.) und Mario Erb (82./Foulelfmeter) trafen für die Bayern, deren Punktgewinn mehr als glücklich war.  Das Halbzeitergebnis stellte den Spielverlauf total auf den Kopf. Die Hanseaten bestürmten vom Anpfiff weg das gegnerische Gehäuse und hatten auch einige Großchancen. Deren beste vergab Steven Ruprecht, dessen Kopfball von Markus Schwabl von der Torlinie geholt wurde. Die Gäste kamen nur einmal wirklich gefährlich vor das Hansa-Tor, aber der Ball war drin. Die Rostocker kamen aber zurück. Ziemer besorgte per Kopf mit seinem sechsten Saisontor kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich, Bickel legte mit seinem dritten nach. Zum Sieg reichte es aber dennoch nicht, weil Erb den von Hahnel verursachten Elfmeter verwandelte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen