zur Navigation springen

Bundesliga

04. Dezember 2016 | 15:17 Uhr

Fußball : Elf Zahlen zum 12. Spieltag der Fußball-Bundesliga

vom

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 12. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

3 – Erstmals in der Bundesliga-Historie von Borussia Dortmund wurden bei der Partie in Frankfurt drei Spieler auf einen Streich ausgewechselt

7 - RB Leipzig schaffte als erster Aufsteiger der Liga-Geschichte sieben Siege in Serie

9 - Ingolstadts Moritz Hartmann leistete sich bei seinem neunten Elfmeter in der Bundeliga den ersten Fehlschuss

10 - Eintracht Frankfurt hat mit zehn Gegentreffern nach zwölf Spieltagen die Club-Bestmarke aus der Saison 1990/91 egalisiert

17 - Wolfsburgs Torwart Diego Benaglio bleibt ein Elfmetertöter. Nur 17 von 27 Strafstößen gegen den Schweizer wurden verwandelt.

17 - Der FC Bayern verlor keines seiner vergangenen 17 Bundesligaspiele nach einer Partie in der Champions League.

20 - Mats Hummels traf erstmals für die Bayern in der Bundesliga und insgesamt zum 20. Mal in der Liga. Von den aktuellen reinen Abwehrspielern traf nur Naldo öfter

23 – Vor 23 Jahren hatte Eintracht Frankfurt nach 12 Spieltagen zuletzt so viele Punkte wie aktuell (24)

31 - Mit 31 Gegentoren sind die Bremer das abwehrschwächste Team der Liga und haben nach zwölf Spieltagen einen Negativrekord in der Vereinsgeschichte aufgestellt

34 - Das 2:2 zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen war das 34. Remis zwischen beiden Teams in der Bundesliga, keine andere Partie ging öfter unentschieden aus

1000 – Der Treffer von Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang war das 1000. Heim-Gegentor für Eintracht Frankfurt in der Bundesliga.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Nov.2016 | 13:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen