zur Navigation springen

Bundesliga

01. Oktober 2016 | 05:12 Uhr

Englische Woche : Der 4. Spieltag im Telegramm

vom

Für die erste Englische Woche in der neuen Saison der Fußball-Bundesliga sind am Mittwoch fünf Partien terminiert.

FC Bayern München - Hertha BSC (Mittwoch, 20.00 Uhr)

SITUATION: Als einzige Bundesligateams haben die Münchner und die Berliner die bisherigen drei Partien gewonnen. Bayern führt die Liga mit neun Zählern und 11:1 Toren an, Hertha folgt mit 6:1 Treffern.

PERSONAL: Müller ist bei den Bayern zurück, Boateng bereit für die Startelf. Bitter für Hertha: der Ausfall von Spielmacher Darida.

STATISTIK: Hertha konnte nur eines der vergangenen 25 Ligaspiele gegen Bayern gewinnen und ist seit zweieinhalb Jahren gegen München torlos.

BESONDERES: Vier Herthaner - Weiser, Kraft, Kurt und Baumjohann - liefen schon für die Bayern auf. Boateng spielte einst für Berlin.

Bayer Leverkusen - FC Augsburg (Mittwoch 20.00 Uhr)

SITUATION: Mit drei Punkten bei zwei Niederlagen und einem Sieg hat Bayer bisher nur ein mageres Ergebnis vorzuweisen. Auch Augsburg hat bei gleicher Punktzahl keinen guten Saisonstart gehabt.

PERSONAL: Nach einem brutalen Foul fällt FCA-Profi Kohr verletzt aus. Für ihn könnte Kacar starten. Bayer-Kapitän Bender dürfte wieder von Beginn an dabei sein.

STATISTIK: Noch nie hat Augsburg gegen Bayer gewonnen, in fünf Gastspielen im Rheinland gab es vier Niederlagen und ein Remis.

BESONDERES: Bayers Calhanoglu könnte sein 100. Bundesligaspiel erleben. FCA-Profi Stafylidis trifft auf seinen ehemaligen Verein.

FC Schalke 04 - 1. FC Köln (Mittwoch 20.00 Uhr)

SITUATION: Ein Duell der aktuellen Gegensätze: Schalke ist bei fünf Gegentreffern tor- und punktlos; der FC hat zweimal gewonnen, einmal unentschieden gespielt - und hat noch kein Tor hinnehmen müssen.

PERSONAL: Bittencourt (Oberschenkel) fällt beim FC verletzt aus. Zoller könnte ihn ersetzen.

STATISTIK: S04 (0:3) und Köln (1:3) verloren in der Vorsaison ihre Heimspiele. Mit 18 Siegen, 13 Remis und neun Niederlagen (72:50 Tore) ist die Erstliga-Heimbilanz der Schalker gegen Köln deutlich positiv.

BESONDERES: Saisonübergreifend ist der FC seit acht Partien unbesiegt (vier Erfolge, vier Remis). Weinzierl ist der erste Schalke-Trainer mit drei Niederlagen in den ersten drei Begegnungen.

Werder Bremen - FSV Mainz 05 (Mittwoch, 20.00 Uhr)

SITUATION: Beim Tabellenletzten Bremen sitzt erstmals Nouri auf der Trainerbank. Der Skripnik-Nachfolger kann sich mit einem Sieg für eine längere Dienstzeit empfehlen.

PERSONAL: Bei Werder fehlen viele Stammspieler. Neben Kruse und Pizarro fällt auch der gesperrte Johannsson aus. Der Mainzer Rodriguez muss nach seinem Brutalo-Foul pausieren.

STATISTIK: Werder ist gegen Mainz seit vier Spielen unbesiegt.

BESONDERES: Der neue Coach Nouri gewann vorigen Samstag mit Werder II gegen die Mainzer Reserve in der 3. Liga mit 2:1.

RB Leipzig - Borussia Mönchengladbach (Mittwoch, 20.00 Uhr)

SITUATION: Aufsteiger RB Leipzig hat mit sieben Punkten einen Auftakt nach Maß erwischt. Mönchengladbach verlor sein erstes Auswärtsspiel beim zweiten Aufsteiger SC Freiburg.

PERSONAL: RB-Trainer Hasenhüttl kann aus dem Vollen schöpfen und will in der Englischen Woche rotieren lassen. Bei Mönchengladbach kommen Elvedi und Christensen wahrscheinlich in die Startformation zurück.

STATISTIK: Noch nie trafen beide Teams aufeinander.

BESONDERES: Alle sieben Leipziger Tore fielen nach der Pause, vier wurden durch Einwechselspieler erzielt. Sechs der bisherigen sieben Borussia-Treffer fielen vor der Pause.

Der 4. Spieltag auf bundesliga.de

zur Startseite

von
erstellt am 20.Sep.2016 | 14:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen