zur Navigation springen

Ausland

08. Dezember 2016 | 10:57 Uhr

Leidenschaft gefordert : Trainer Pioli will Inter in der Champions League sehen

vom

Der neue Coach des kriselnden Fußball-Erstligisten Inter Mailand will den Traditionsclub möglichst kommende Saison wieder in der Königsklasse sehen.

«Ich wäre glücklich, wenn wir die Champions League erreichen», sagte Stefano Pioli bei seiner Vorstellung in Mailand. Es werde nicht einfach, Positionen gut zu machen, aber es sei möglich. Inter steht in der Serie A derzeit auf Platz neun und liegt 13 Punkte hinter Spitzenreiter Juventus Turin. Um zumindest an der Champions-League-Qualifikation teilzunehmen, müsste Inter am Saisonende Platz drei erreichen.

Der 51 Jahre alte Italiener Pioli, der zuvor Lazio Rom trainiert hatte, hat bei Inter einen Vertrag bis Ende Juni 2018 unterschrieben. Er folgt auf den Niederländer Frank de Boer, von dem sich der Club nach nicht einmal drei erfolglosen Monaten getrennt hatte.

Auf dem Feld erwarte er Leidenschaft, sagte Pioli. «Ich will eine Mannschaft, die mit dem Herzen spielt.» Pioli debütiert am 20. November ausgerechnet beim Stadtderby gegen den AC Mailand.

Ligatabelle Seria A

Twitter-Account Inter Mailand, Italienisch

zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2016 | 15:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen