zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

27. September 2016 | 20:56 Uhr

Tribsees: Ätzender Streit - Buttersäure in Nachbargrundstück geträufelt

vom

Ein seit langem schwelender Nachbarschaftsstreit in Tribsees hat eine im wahrsten Sinne ätzende Wendung genommen. Eine 53-Jährige habe ihre 72-jährige Nachbarin dabei beobachtet, wie diese eine beißend stinkende Flüssigkeit über den Gartenzaun träufelte, teilte die Polizei in der Nacht zum Montag mit. Als die 53-Jährige genauer nachschauen wollte, was für eine Flüssigkeit den Gestank auf ihrem Grundstück verbreitete, erlitt sie durch die Ausdünstungen eine allergische Reaktion. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um Buttersäure handelte.

Bei einer Befragung bestätigte die 72-jährige Nachbarin auch, Buttersäure zu besitzen, beteuerte nach Angaben der Polizei aber, diese nur gegen Wühlmäuse einzusetzen. Gegen die Frau wurde eine Strafanzeige wegen Beleidigung und Körperverletzung aufgenommen. Das 53-jährige Opfer musste ins Krankenhaus gebracht werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen